Zuverlässige Sauberkeit in der BUGA-Stadt Havelberg

Als zu Beginn der BUGA 2015, die erstmalig in fünf Städten und Gemeinden und dazu in zwei benachbarten Bundesländern ausgerichtet wurde, die betagte Kehrmaschine des Bauhofs in Havelberg ausfiel, war schnelle Hilfe sofort vor Ort. Seit langem in gutem Kontakt mit der Barlebener Firma Auto März GmbH, stellte Juniorchef Mario März in seiner Funktion als Hako-Vertragshändler dem Havelberger Bauhof über die Zeit der Reparatur hinaus einen Hako-Citymaster 1600 zur kostenfreien Nutzung. Im Rahmen der European Cleaning Days konnten die Havelberger Bauhof-Mitarbeiter den Hako-Citymaster insgesamt vier Wochen nutzen und testen. „Mit dem Ausfall der betagten Maschine“, bekundet der Leiter des Havelberger Bauhofs Volker Kanzler, „war allen klar, dass wir eine neue Kehrmaschine brauchen.“

Saubere Hansestadt Havelberg

„Gerade zur BUGA“, betont Volker Kanzler, „wollten wir nicht nur die Wege und Plätze im BUGA-Areal selbst sauber halten, sondern insgesamt für ein sauberes und schönes Ambiente in unserer Hansestadt und in den anliegenden 14 Ortschaften, für die wir zuständig sind, sorgen. Immerhin sind wir für die Sauberkeit von rund 50 km² Gehwegen, Straßen und Plätzen verantwortlich. Um diese Verantwortung zuverlässig wahrnehmen zu können, werden wir darauf achten, dass für den anstehenden Kauf einer neuen Kehrmaschine ein schneller, sachkundiger und vertrauensvoller Service mit nahegelegener Werkstatt ein wichtiges Auswahlkriterium sein wird.“

Das Engagement von Hako für den vierwöchigen, kostenfreien Einsatz des Hako-Citymaster 1600 fand im Rahmen der Aktion „European Cleaning Days (ECD) 2015“ statt. Mit den ECD wollen der europäische Verband der Reinigungsmaschi­nenhersteller EUnited Cleaning mit Unterstützung des europäischen Dachverbands der Reinigungsbranche (EFCI) und der internationalen Vereinigung für Wasch- und Reinigungsmittel (AISE) sowie deren Mitgliedsunternehmen europaweit das Image und die soziale Akzeptanz des Reinigungsgewerbes und seiner Arbeitnehmer verbessern.

„Genau dieses Anliegen“, bekundet Volker Kanzler, „ist bei unseren Mitarbeitern bes­tens angekommen. Sie nutzten den als multifunktionalen Geräteträger konzipierten Hako-­Citymaster 1600 zum Kehren. Ausgestattet mit einer ergonomisch gestalteten Vollkomfort-Kabine mit Klimaanlage, Radio, Komfortsitz und vieles andere mehr, wollten sie das Gerät am besten gleich behalten. Es fiel zudem die leichte und unkomplizierte Bedienung auf sowie der stabile und zuverlässige Betrieb der Maschine. In den vier Wochen haben wir“, betont Volker Kanzler, „den Citymaster 1600 kennen und schätzen gelernt.“

Weitere Informationen unter:
www.hako.com/ecd
KD1601038