Lesetipp: „Legitimation durch Beteiligung“

Bürgerbeteiligung ist auch für Kommunalunternehmen ein wichtiges Thema. Das Buch des Berliner Politikwissenschaftlers Carsten Herzberg präsentiert einige Best-pratice-Beispiele aus Deutschland und Frankreich. Das Hauptargument lautet, dass eine Einbeziehung der Bürgerschaft zu einem zusätzlichen Rückhalt führen kann, was Herzberg als „Throughput-Legitimation“ bezeichnet. Bürger/-innen und Bürgerinitiativen fordern zunehmend mehr Transparenz und Mitsprache ein. Dem stehen häufig GmbH-Regelungen […]

Moderationsverfahren – Bürgerbeteiligung und Öffentlichkeitsarbeit…

…am Beispiel der Stadt Düsseldorf und LINDSCHULTE + KLOPPE Auf Wunsch der Bevölkerung und der Politik werden bei Straßenumbaumaßnahmen – insbesondere bei Nutzungsüberlagerungen – oft unterschiedliche Planungsvarianten diskutiert. Über die reine verkehrsplanerische Betrachtung hinaus werden dabei auch stadtgestalterische und freiraumplanerische Konzepte entwickelt. Daraus ergibt sich oftmals die Chance, die Straßenräume neu zu definieren und aufzuteilen. […]