E-world Pflichttermin der europäischen Energiebranche

Das machten nicht nur die nackten Zahlen um Aussteller, Besucher und Konferenzen deutlich, sondern vielmehr die Themen der Ausstellung und des Kongresses. Sie drehen sich um die Zukunftsperspektiven der Energieversorgung und auch des Energieverbrauchs.

Mit inzwischen 640 Ausstellern konnte die E-world auch in diesem Jahr wieder wachsen. Erneut wurden mehr als 20.000 Besucher gezählt. Nahezu schon selbstverständlich ist, dass nationale und internationale Branchengrößen die europäische Leitmesse als Plattform nutzten. Bereits bei der Eröffnung der Messe ließen sich die Anwesenden nicht lange aufhalten, sondern starteten direkt durch. Der Umweltminister von Nordrhein-Westfalen, Johannes Remmel, nutzte die Eröffnungskonferenz und forderte eine rasche Entscheidung der Bundesregierung beim Kraft-Wärme-Kopplungsgesetz. „Die Novellierung des Kraft-Wärme-Kopplungsgesetzes ist uns im Rahmen der EEG-Reform versprochen worden“, sagte Remmel.

Weitere Informationen unter:
www.e-world-essen.com
KD1501000