Die Kommunen im Bundesgebiet sind verpflichtet, verkehrssicherungsrelevante Objekte in regelmäßigen Zeitabständen zu kontrollieren. EineStadt verkürzt den Zeitaufwand für den Dokumentationsprozess und ermöglicht dadurch mehr Zeit für die Inspektion selbst.

Die Anforderungen an Kommunen bezüglich der Inspektion und Wartung ihrer Objekte im öffentlichen Raum nehmen stetig zu. Bäume, Spielgeräte und viele weitere Objekte müssen turnusmäßig kontrolliert und Wartungsprotokolle erstellt werden. Eine große Schwierigkeit ist dabei die aufwendige Dokumentation der Kontrolle.

Ihre Mitarbeiter zur richtigen Zeit am richtigen Ort

Mit dem “EineStadt” System wird jedes kontrollrelevante Objekt mit einem NFC-Chip (ohne Batterie) ausgestattet. Berührt der Baum- oder Spielplatzkontrolleur den Chip mit Tablet oder Smartphone, so werden die Sachdaten des Objektes angezeigt. Eine Verwechslung von ähnlichen Objekten ist so unmöglich. Auf einer digitalen Übersichtskarte wird dem Kontrolleur angezeigt, welche Bäume er schon kontrolliert hat (grün) und welche noch kontrolliert werden müssen (rot).

Vernetzen Sie die Verwaltung, Dienstleister und Bürger in einer Anwendung!

Der Chip kann auch von externen Dienstleistern und Bürgern benutzt werden. Der Dienstleister kann analog zum Kontrolleur mit dem System arbeiten und seine Arbeit dokumentieren.
Der Bürger berührt den Chip, der Handybrowser öffnet sich. Nun kann beispielsweise ein defektes Spielgerät per Hakensetzen gemeldet werden.

Absolute Rechtssicherheit für Sie und Ihre Mitarbeiter durch digitale Dokumentation

Absolute Rechtssicherheit schafft “EineStadt”, indem jedes Mal, wenn der Kontrolleur einen Chip berührt, automatisch ein Nachweis erstellt wird, wann der Kontrolleur am Objekt war. Im Schadensfall lassen sich so umfassende Inspektionsprotokolle ausgeben, die das Einhalten des vorgeschriebenen Kontrollintervalls nachweisbar machen. Dadurch wird die Verwaltung inklusive Kontrolleur entlastet.

EineStadt ist einsetzbar für folgende Anwendungen: Bäume, Spielgeräte, Straßenlaternen, Hundetoiletten, Mülleimer, Ruhebänke, Brücken, Hydranten, Schieber, Schächte, SSKs und neuerdings auch Objekte aus der Gebäudeverwaltung wie Feuermelder und Brandschutztüren.

Weitere Informationen unter:
www.einestadt.com
KD1901094