Um die aktuelle Pandemie zu bewältigen, braucht es neue Ideen und flexible Sofortlösungen. Algeco unterstützt Kommunen, Unternehmen und medizinische Einrichtungen mit innovativen Raumkonzepten im Kampf gegen das Virus.

In Krisenzeiten wie der aktuellen Corona-Pandemie summieren sich die Herausforderungen in allen Lebensbereichen. Gefragt sind schnelle, kreative und flexible Ideen und Lösungen, um die anstehenden Aufgaben und Anforderungen zu bewältigen. Zusätzliche Raumkapazitäten können beispielsweise Behörden, Unternehmen, Krankenhäusern und Laboren sowie Senioren- und Pflegeheimen helfen, die Ausbreitung des Coronavirus zu minimieren. Mitarbeiter, Kunden und Patienten können besser auf Abstand gehalten, im Bedarfsfall getrennt und so geschützt werden.

Algeco, Spezialist für modulare Raumlösungen, beliefert seit vielen Jahren Unternehmen und die öffentliche Hand mit Interimsgebäuden für eine begrenzte Nutzungsdauer. Das Portfolio reicht von Container-Lösungen für Baustellen bis hin zu modularen Schulen, Kindergärten, Büro- und Wohngebäuden. Im Zuge der Corona­virus-Krise hat das Unternehmen rasch reagiert und kurzfristig einen neuen Schwerpunkt gesetzt: Algeco unterstützt nun bundesweit Kommunen, Unternehmen und medizinische Einrichtungen mit innovativen Raumkonzepten wie beispielsweise mobilen Sanitätsstationen. Eines der Musterbeispiele dafür ist im badenwürttembergischen Nürtingen entstanden, wo Algeco in kürzester Zeit Deutschlands ersten Drive-in für Corona-Tests errichtet hat – ein Modell mit Signalwirkung vom ersten Tag an.

Besuchsräume für Senioren- und Pflegeheime

Die jüngste Lösung von Algeco sind modulare Besuchsräume für Senioren und Pflegeheime. Die knapp fünfzehn Quadratmeter großen Container ermöglichen wieder sichere, direkte Begegnungen zwischen den Bewohnern und ihren Angehörigen von Angesicht zu Angesicht und wirken so der belastenden Isolation und Einsamkeit der alten Menschen entgegen. Die Einheiten haben in jeder Hälfte eine Eingangstür, barrierefreie Zugänge und sind in der Mitte durch eine Glaswand unterteilt. Der gemeinsame Plausch in geschützter Atmosphäre wird per Funk übertragen.

Mobile Sanitätsstationen entlasten Kliniken

Mobile Sanitätsstationen tragen dazu bei, Kliniken und Arztpraxen zu entlasten. Neben dem Nürtinger Corona-Drive-in hat Algeco in Tübingen innerhalb von nur sechs Tagen eine komplette Fieberambulanz aufgebaut. Sie besteht aus neun Modulen mit unterschiedlichen Funktionen und ist ähnlich organisiert wie eine Arztpraxis: Anmeldung, Desinfektion, Lager, Büro, Wartezimmer, zwei Behandlungsräume sowie ein Sanitärcontainer. Dort können nun bis zu 200 Patienten pro Tag ambulant
behandelt werden.

Neue Notaufnahme im Eiltempo erstellt

Zugleich haben erste Krankenhäuser in Deutschland bereits ihre Notaufnahmen mithilfe von Algeco erweitert, so auch das Klinikum Starnberg. Dort melden sich Patienten mit Krankheitssymptomen nun zuerst an der Pforte und werden dann zur weiteren Untersuchung entweder in die normale Notaufnahme oder in das Container-Pendant geschickt. Die neben dem Haupteingang im Eiltempo errichtete neue Notaufnahme umfasst zwei Behandlungsräume, einen Wartebereich samt Empfang sowie Schleusen für Betten und Personal.

Auch international hat Algeco in der Corona­virus-Krise mit seinen Innovationen Aufsehen erregt: Im besonders betroffenen Spanien stellte der Spezialist für modulare Raumlösungen
innerhalb von nur vier Tagen eine Bettenstation für zwei Krankenhäuser fertig, die aus 34 Einheiten besteht. Und in China, dem Ausgangspunkt der Pandemie, hat der Konzern in nur
15 Tagen ein komplettes Krankenhaus mit 500 Betten errichtet. Speziell für Unternehmen bietet Algeco flexible Büroräume sowie zusätzliche Meetingräume, damit die Mitarbeiter die erforderlichen Sicherheitsabstände besser einhalten können.

Weitere Serviceleistungen auf Wunsch

Lieferung und Aufbau der Module ergänzt Algeco auf Wunsch des Auftraggebers um weitere Serviceleistungen. Diese reichen von Möblierung,
Wartung und Security über Data-Net Medical, einer modularen Netzwerk und Kommunika­tionslösung mit Klinikzulassung, bis hin zur fachgerechten Desinfektion der Mietsysteme vor Anlieferung und nach Abholung.

Weitere Informationen unter:
www.algeco.de
KD2003042