Die Skateelemente der Firma A+ Urban Design sind gemäß der DIN-EN 14974 TÜV und GS zertifiziert. Die Skateelemente können mit einem Gabelstapler positioniert und mit den verstellbaren Füßen arretiert werden, ohne gesonderte Fundamente oder ein Mörtelbett zu benötigen. Die seitlich geschlossenen Edelstahlübergangsbleche sind einbetoniert. Die Gleitflächen sind aus verzinktem Stahl und die verzinkten Copingrohre haben abgerundete Alukappen. Die Betonoberfläche benötigt keine zusätzliche Behandlung, somit gewährleistet sie einen guten Gripp auch bei Feuchtigkeit. Durch die einbetonierten Kantenschutzprofile können die Fugen zwischen den Elementen als Arbeitsfugen offen bleiben, wodurch sie die Rissbildung verhindern, die bei geschlossenen Fugen entstehen können. Mit den Elementen können auch Bowls und Skatelandschaften im Erdreich erstellt werden.

Der Wartungsbedarf ist sehr niedrig, da die Lauffläche nicht verschleißt und keine Verschraubungen hat. Bei Beschädigung kann die Rollfläche einfach ausgespachtelt werden. Durch die hohe Masse ist die Geräuschentwicklung gering.

Die Elemente können auch neu zusammengestellt, umgebaut, erweitert oder woanders aufgebaut werden. Somit ist auch eine mehrmalige Verwendung möglich. Durch die verwendeten Materialien wird eine lange Lebensdauer und eine hervorragende Nachhaltigkeit erzielt. Da die Module nicht untereinander und auch nicht am Boden befestigt sind, können diese problemlos abgebaut und recycelt werden.
Jedem Angebot wird für den vorgeschlagenen Entwurf eine Draufsicht und eine 3D-Zeichnung beigelegt. Die Firma bietet auch eine professionelle Beratung und Planung an.

Weitere Informationen unter:
www.aplusurbandesign.com
KD2001073