Haftungsrisiken gezielt versichern

Deutschland hat das weltweit schärfste Haftungsrecht. Auch Kommunen sowie Anstalten und Körperschaften des öffentlichen Rechts sind das Ziel – deren Entscheidungsträger haften uneingeschränkt mit ihrem Privatvermögen für Fehlentscheidungen. Gefahr lauert zudem im Netz: Cyber-Attacken erhöhen das Haftungs-Risiko.

In ihrem Praxishandbuch Haftung und Versicherung der Unternehmensleitung arbeiten Gerhard Ries und Gunhild Peiniger die Grundzüge des sogenannten „Manager-Haftungsrechts“ heraus. Die Fachautoren zeigen, wie Aufsichtsorgane gegen mögliche Haftungsrisiken im Falle von Fehlentscheidungen ihr Privatvermögen schützen können.

In der 3., neu bearbeiteten Auflage zeigen Ries und Peiniger anschaulich verschiedene Haftungstatbestände und Hauptrisikobereiche auf und erläutern die unterschiedlichen Versicherungsmöglichkeiten.

Nach einem zusammenfassenden Überblick folgt zu jeder praxisrelevanten Fragestellung eine Darstellung der Rechtsproblematik sowie Tipps für die Umsetzung. Neu aufgenommen wurde das Thema “Cyber-Versicherung“.

Geschäftsführer, Vorstände und Aufsichtsräte von Kommunen sowie Anstalten und Körperschaften des öffentlichen Rechts finden in Haftung und Versicherung der Unternehmensleitung professionelle Hilfe, das private Vermögen im Ernstfall vor kostspieligen Konsequenzen zu schützen.

Weitere Informationen unter:
www.walhalla.de
KD1601076