Zuverlässige Beleuchtung für den öffentlichen Raum

Mit der neuen CFT500 Mastaufsatzleuchtenserie erweitert WE-EF sein LED Portfolio für die Beleuchtung von Wegen, Plätzen und Parkzonen, Promenaden, Fußgängerzonen und Parks. Mit ihrer klaren, sachlichen Formensprache integriert sich die CFT500 in unterschiedliche Umgebungen und bietet vielfältige Optionen für eine effiziente und zugleich ästhetisch anspruchsvolle Beleuchtung öffentlicher Räume.

Die Leuchtenserie nutzt die WE-EF spezifische OLC® Linsentechnik (One LED Concept) mit Multi Layer Prinzip: Jede einzelne LED beleuchtet das gesamte Bewertungsfeld. Die Summe aller Layer ergibt eine gleichmäßige Ausleuchtung. Es entsteht eine homogene Lichtverteilung mit sehr gutem Sehkomfort. Eine weitere von WE-EF entwickelte Optikkomponente erhöht zusätzlich den Wirkungsgrad der Leuchten: bei der RFC®-Technik (Reflection Free Contour) wird die konventionelle flache Leuchtenabdeckung durch eine UV stabilisierte, klare, konturierte Acrylabdeckung ersetzt, die der Form der Linsen folgt. So wird der Anteil der internen Reflektion auf ein absolutes Minimum reduziert.

Das ringförmige Leuchtengehäuse hat zur Entwicklung neuer LED Boards geführt. Die neuen bogenförmigen LED Platinen eröffnen zusätzlichen Gestaltungsspielraum – insbesondere auch im Hinblick auf den Ausbau der CFT500 Mastleuchtenserie. Ebenfalls neu entwickelt wurden zwei LED Linsensysteme: [C50] für die rotationssymmetrische Lichtcharakteristik und [R] für eine rechteckige Lichtverteilung. Die Serie ist in den Lichtfarben 4000 K oder 3000 K erhältlich. In der Maximalbestückung mit 72 W Anschlussleistung und 700 mA Bestromung werden 8294 lm erzielt. Die Leuchten sind mit einem 6/6 kV Überspannungsschutz nach IEC 61643-11 ausgestattet, der in die LED-Treiber integriert ist.

Für eine lange Lebensdauer sorgen die bewährten Qualitätskonzepte von WE-EF, wie zum Beispiel der korrosionsbeständige Aluminiumguss, das fünfstufige Korrosionsschutzsystem 5CE, eine witterungs- und alterungsbeständige Dichtungstechnik sowie ein wirksames Thermomanagement für die LEDs. Dazu zählt auch das optionale Thermoelement, das die Temperatur direkt am LED Board überwacht. Beim Erreichen eines voreingestellten Grenzwertes, z. B. Einschalten der LEDs bei Tageslicht mit zu hoher Umgebungstemperatur, wird die LED auf 50% Lichtstrom gedimmt, um eine Überhitzung der LEDs zu verhindern.

Die 38-köpfige Jury des Red Dot Award Produkt Design 2015 zeigte sich vom Leuchtendesign begeistert und prämierte die CFT500 LED für ihre gelungene Gestaltung. Die LED Technologie eröffnet uns neue Freiheiten in der Formensprache“, erklärt Petra Denst, im Hause WE-EF verantwortlich für das Produktdesign. Seit mehr als 15 Jahren setzt sich WE-EF intensiv mit dem ökonomisch und ökologisch sinnvollen Einsatz der LED Technologie auseinander und lotet ihr enormes Potential sowohl technisch als auch gestalterisch immer weiter aus.

„WE-EF entwickelt und produziert LED-gerechte Leuchten mit einer für dieses Leuchtmittel maßgeschneiderten Technik“, betont WE-EF Geschäftsführer Stephan Fritzsche und führt weiter aus: „Die effektive Kühlung der LED Module, den Punktlichtquellen angepasste Optiken und die Anwendung intelligenter Betriebsgeräte sind dabei unverzichtbare Voraussetzungen, um die Vorteile der LED gegenüber konventionellen Lichtquellen tatsächlich zu erschließen.“

Weitere Informationen unter:
www.we-ef.com
KD1504071