Ende letzten Jahres war es endlich soweit: Der zweite Bauabschnitt des Weltspielplatzes im Treptower Park in Berlin war vollendet und das dreidimensionale Abenteuerland für die Kinder wieder freigegeben.

Mit dem Weltspielplatz im Treptower Park in Berlin ist ein dreidimensionales Abenteuerland für Kinder entstanden, das nach und nach weiter ergänzt wird. Zuletzt wurde Ende März „Australien“ fertig gestellt. Auf sieben Kontinenten sind bereits außergewöhnliche Spielgeräte als einmalige Unikate errichtet worden: Große Klettertürme als Wolkenkratzer in Nordamerika, eine an einem Kletterbaum fressende Giraffe in Afrika oder ein großes gelbes Stück löchriger Käse zum Durchkriechen und -rutschen in Europa. Diese und zahlreiche andere Fantasielandschaften dachten sich die Kinder selbst aus. Vor Verletzungen nach DIN EN 1177:2008 schützen unter anderem Fallschutzbeläge von Polytan: Als bunte fugenlose Kunststoffflächen oder als natürlich anmutender Kunstrasenteppich sind sie exakt auf die kritischen Fallhöhen der Spielgeräte abgestimmt.

Als Sinnbild für Europa fiel die Wahl der Kinder auf ein gelbes Stück Käse mit Löchern. Denn ihrer Meinung nach verfügt kein anderer Kontinent über so viele verschiedene Käsesorten. Alle Erdteile des Weltspielplatzes sind durch Ozeane voneinander getrennt – ein künftig blaues Wegenetz, das sich auch wunderbar zum Rollschuhfahren oder Skateboarden eignet.

Konkretisiert wurden die in drei Workshops erarbeiteten Ideen der Schüler der BBIS (Berlin Brandenburg International School) durch das Planungsbüro Ahner Landschaftsarchitektur. Zu ihren Aufgaben zählte es unter anderem, die Spielgeräte mit Fachfirmen so weiterzuentwickeln, dass sie den sicherheitstechnischen Anforderungen der DIN EN 1176:2008 entsprechen. Außerdem sollte jeder Kontinent über Spielgeräte für jede Altersgruppe verfügen. Als Fallschutz unter den Spielgeräten fiel die Wahl unter anderem auf Kunststoffbeläge von Polytan.

Lichtgrauer und regenbogenblauer PolyPlay FS für Nordamerika

Abgestimmt auf die kritische Fallhöhe der Rocky Mountains und den Wolkenkratzern von 3,00 m installierten die Fachleute von Polytan in Nordamerika einen insgesamt 130 mm dicken wasserdurchlässigen PolyPlay FS in den Farben Lichtgrau und Regenbogenblau. Dieser fugenlose, in der In-Situ-Bauweise verlegte Kunststoffbelag setzt sich aus zwei Schichten zusammen: einer 15 mm dicken Deckschicht aus EPDM- Granulat und einer 115 mm dicken Elastikschicht aus recycelten Gummi-Materialien. Die fugenlosen Fallschutzbeläge von Polytan passen sich durch ihre flüssige Installation vor Ort allen Ecken und Kanten an und sind dabei rutschhemmend, pflegeleicht und hygienisch. Aufgrund ihrer Wasserdurchlässigkeit sind Pfützen nach einem Regenguss schnell wieder abgetrocknet und die Kinder können weiterspielen.

PolyPlay FS Nature – Kunstrasen unter dem Spielkäse in Europa

Klettern, hüpfen, rutschen und kriechen – mit dem großen gelben Käsestück in Europa lässt sich so einiges anstellen auf dem Weltspielplatz. Damit die Kinder auch hier ohne größere Verletzungsfahren bei Stürzen weich fallen, wurde der Boden mit einem PolyPlay FS Natur ausgestattet. Bei dieser Art Fallschutz besteht die obere Deckschicht nicht aus EPDM- Kunststoff, sondern aus einem mit Quarzsand verfüllten Kunstrasen-Velours. Damit die Oberfläche möglichst natürlich anmutet, setzen sich die Filamente (Halme) aus hell- und dunkelgrünen Fasern zusammen. Wissenswert ist dabei, dass moderner Kunstrasen heutzutage haptisch angenehm weich ist und durch die sogenannte CoolPlus-Funktion nicht mehr überhitzt – eine Entwicklung, die auf die Verwendung von Kunstrasen im Profi-Fußball zurückgeht. Mit einer Gesamtdicke von 120 mm ist der Fallschutz aus Kunstrasen auf die kritische Fallhöhe des Spielkäses von 2,50 m ausgelegt. Das heißt, die elastische Basisschicht aus schwarzem, recyceltem Gummigranulat hat eine Dicke von 105 mm, die mit Sand verfüllte Polschicht beträgt 15 mm.

Weltspielplatz als Ort der Begegnung zwischen den Kulturen

Mit dem Berliner Weltspielplatz ist es den Initiatoren gelungen, einen Begegnungsort für Kinder aus der ganzen Welt zu schaffen. Das rund 7.000 Quadratmeter große Abenteuerland befindet sich im Treptower Park auf Höhe der „Insel der Jugend“, die über die Abteibrücke erreichbar ist. Diese Brücke ist auch als „Brücke der Herzen“ bekannt: Dort sind fast 50 blaue Herzen in den Boden eingelassen, mit denen herausragende kinderfreundliche Projekte geehrt werden. Urheber der „Brücke der Herzen“ ist der Verein MyTheo e.V., der auch die Idee zum Weltspielplatz hatte und dessen Maskottchen Theo Tintenklecks Kindern auf der ganzen Welt bekannt ist. Mit dem Weltspielplatz sollte ein Ort der Begegnung für Kinder verwirklicht werden, auf dem sie unabhängig von ihrer Herkunft friedlich miteinander spielen, lernen und aufwachsen können.

Weitere Informationen unter:
www.polytan.de
KD2103068