Im Foyer größerer Büro- oder Verwaltungsgebäude sowie in Hotels und Krankenhäusern werden gerne Pflanzenkübel und Hydrokulturen zur Klimaverbesserung eingesetzt. Diese Pflanzen müssen regelmäßig gegossen werden. Auch mobile Luftbefeuchter und automatische Putzmaschinen benötigen Wasser. Ist kein Anschluss in der Nähe, müssen Gießkannen geschleppt werden. Die Spezialisten von CEMO entwickelten für solche Einsatzfälle nun einen handlichen Transfer-Trolley mit 130 l Inhalt aus PE- Kunststoff. Das Wasser kann so einfach eingefüllt und auf den vier Lenkrollen bequem zum Einsatzort geschoben werden. Neben reinem Wasser können die Transfer-Trolleys auch übliche Nährlösungen für Hydrokulturen oder leichte Reinigungslösungen aufnehmen und nach Bedarf an unterschiedlichen Stellen abgeben. Vor Ort werden dann ergonomisch per Spiralschlauch mit Gardena-Schnellkupplung und einer 12 V Akkupumpe bis zu elf Liter pro Minute abgegeben. Alternativ gibt es die nur 24 kg leichten Trolleys auch in einer Handpumpenversion mit manuellem Zapfventil und einer Förderleistung von ca. 0,4 l je Hub.

Kompakt und komfortabel
Der kompakte Trolley mit integrierten Handgriffen und einer Füllstandskala misst 50 x 75 x 101 cm (L x B x H) und kann durch den integrierten Pumpensumpf fast restlos entleert werden. Der niedrige Schwerpunkt sorgt für einen sicheren Stand und vermeidet zuverlässig ein Kippen, z. B. beim Überfahren von Fugen an Aufzug­türen. Die mobile kabellose Wasserquelle ersetzt aber nicht nur das ­lästige Gießkannenschleppen im Alltag, sondern erlaubt durch ihr großes Fassungsvermögen auch den bequemen Einsatz überall da, wo Wasser benötigt wird aber kein Wasseranschluss vorhanden ist.

Weitere Informationen unter:
www.cemo.de
KD2105080