Wandelbare Optik

ELA Container erfüllen höchste Designansprüche

Die meisten ELA Container kommen in einem auffälligen Gelb oder aber dezenten Grau daher. Doch mit ELA Modulen kann man noch viel mehr gestalten: Das Außendesign der ELA Container ist extrem wandelbar und lässt sich den Kundenansprüchen entsprechend anpassen, von der Farbe bis zur Verkleidung.

Für die Außenlackierung kann der Kunde aus einer großen Palette aus RAL-Farben wählen. Von unauffälligem Grau bis zu einem kräftigen Rot ist unter den rund 213 Farbtönen alles dabei. Wem die Farbanpassung allein noch nicht ausreicht, hat die Möglichkeit einer individuellen Außenverkleidung. Im Trend sind neben Paneelen aus unterschiedlichen Werkstoffen auch Aluminium-Wellprofile, die horizontal, vertikal oder gar diagonal an die Fassade montiert werden. Die weichen Wellen lösen die starre und gradlinige Architektur, hervorgerufen durch die standardisierte Containerform, geschickt auf und lassen die Anlage aus Einzelmodulen als Einheit erscheinen.

Einen ganz besonderen Reiz haben Containerverkleidungen aus Holz. Mit ihnen fügen sich die Anlagen perfekt ins Landschaftsbild ein – so auch im Park der Gärten in Bad Zwischenahn. Hier hat der Raumspezialist ELA Container ein Sanitärmodul bereitgestellt, das sich innen wie außen sehen lassen kann.

Der Park der Gärten in Bad Zwischenahn ist die größte Gartenschau Deutschlands. Auf mehr als 140.000 Quadratmetern finden Besucher vielfältige Anregungen zur Gartengestaltung. In einer solchen Umgebung sind optisch passende Sanitärräume ein absolutes Muss. ELA Container entwickelte gemeinsam mit dem Kunden eine passende Lösung: Von innen ein funktionales Sanitärmodul, von außen ein schönes Holzhaus. So wurde der Vorteil einer schnellen Errichtung von Sanitärräumen in Modulform mit der Möglichkeit einer optischen Individualisierung clever kombiniert. Das Ergebnis ist ein stimmiges Bild von Garten und Sanitäranlage.

„Der Kunde hat sich zum Kauf dieser Anlage samt Ausstattung entschieden“, erklärt ELA Sales Manager Ralf Neelen. Ein langfristiger Einsatz der Module sei kein Problem. „Ich freue mich, dass wir eine praktische Lösung finden konnten, die sich nun wunderbar in unsere Schau einfügt“, sagt Lennart Böhlje vom Park der Gärten.

Weitere Informationen unter:
www.container.de
KD1604062