Wacker Neuson: 15 neue Walzenmodelle im Portfolio

Wacker Neuson bietet seit Februar diesen Jahres 15 verschiedene Walzenmodelle im Bereich der Erd- und Asphaltverdichtung an. Die Tandem- und Kombiwalzen in der Tonnageklasse von 1,5 bis 4,5 Tonnen werden zunächst in Deutschland, Österreich und der Schweiz vertrieben. Wacker Neuson positioniert sich damit als Komplettanbieter im Bereich der leichten Verdichtung.

„Mit der Einführung der neuen Walzenmodelle erweitern wir unser Sortiment im Bereich der Verdichtungstechnik. Dank der fein abgestuften Auswahl an Modellvarianten mit unterschiedlichen Tonnagen können unsere Kunden die Walze auswählen, die für ihre Anwendung bestmöglich geeignet ist“, sagt Dieter Freisler, Regional President Wacker Neuson Europa.

„Darüber hinaus profitieren unsere Kunden von dem bewährten Wacker Neuson Service: unser Service-Netz setzt auf Schnelligkeit, Qualität und absolute Zuverlässigkeit.“ So sind zum Beispiel Ersatzteile für alle Wacker Neuson Produkte innerhalb von 24 Stunden verfügbar. Für Verkauf und Beratung sowie Wartung, Reparatur und Service stehen an allen Standorten professionell ausgerüstete Werkstätten und geschulte Mitarbeiter zur Verfügung. Bei Bedarf unterstützen mobile Servicetechniker auch direkt vor Ort auf der Baustelle, damit die Arbeit schnell fortgesetzt werden kann.

Das Sortiment umfasst 10 Tandemwalzen in verschiedenen Ausführungen und fünf Kombiwalzen für den Einsatz in unebenem Gelände und an Steigungen. Die Tandemwalzen können mit Vibrationsbandagen oder Oszillationsbandagen ausgestattet werden. Die Vibrationsbandage versetzt das zu verdichtende Material mit schnell aufeinander folgenden vertikalen Kräften in Schwingung. Die eingebaute Unwucht sorgt für eine schnelle Rotation und eine hohe Verdichtungsleistung. Für alle klassischen Verdichtungsarbeiten ist dieses System optimal geeignet.

Walzen mit Oszillationsbandage verdichten äußerst effizient, da die Bandagen permanent Bodenkontakt haben. Mit ihren zwei synchron rotierenden Unwuchten leitet die Bandage durch Vorwärts- und Rückwärtsbewegungen ihre gesamte Verdichtungskraft zielgerichtet nach unten in den Boden – ein Vorteil in vibrationssensiblen Bereichen, beispielsweise auf Brücken. Bei der Verdichtung von Asphalt kann zudem ein größeres Temperaturfenster genutzt werden, da das Material auch bei geringeren Temperaturen verdichtet werden kann.

„Das Feedback, das wir bisher von Kunden und Interessenten bekommen haben, ist durchweg positiv“, ergänzt Dieter Freisler. „Wacker Neuson hat langjährige Erfahrung und Expertisen im Bereich Verdichtung. Die Erweiterung des Sortiments macht uns zu einem noch interessanteren Partner für unsere Kunden. “

Weitere Informationen unter:
www.wackerneuson.com
KD1502017