FIEDLER entwickelt und produziert seit einigen Jahren unterschiedliche Typen von Frontauslegemähern, die an jeden Schleppertyp, der mit einer Frontanbauplatte ausgerüstet ist, montiert werden können. Die Frontauslegemäher in Verbindung mit einem Schlepper als Grundfahrzeug verkörpern den Trend in vielen Gemeinden, Städten, Straßenbauämtern, bei Lohnunternehmen und Landschaftsgestaltern, bei welchen mit moderner Traktorentechnik alle Arbeiten im Pflegebereich ausgeführt werden. Nichts desto trotz sind auch kleinere Geräteträger auf den Bauhöfen zu Hause, die ebenso mit einer passenden Lösung durch FIEDLER bedacht werden.

So gibt es neben den Auslegemähern mit 5 m und 7 m Reichweite eine überarbeitete Produktgeneration der 4 m Ausleger (FFA4x1), welche als 4 m, 4,2 m und 4,5 m entwickelt wurde. Neben dem optimierten Gesamtgewicht, zwischen 355 kg – 400 kg (ohne Arbeitswerkzeug) lässt auch die FFA4x1 Serie keine Wünsche offen. Diese Geräte besitzen das bewährte Schnellwechselsystem, mit welchem in weniger als fünf Minuten dreizehn verschiedene Arbeitsgeräte angebaut werden können.

So können zum Beispiel anstatt einem Mähkopf, eine Heckenschere, eine Wildkrautbürste, ein Leitpfostenwaschgerät, eine Waschbürste, eine Astschere, eine Stubbenfräse, ein Erdbohrgerät, eine Grabenfräse, eine Kehrwalze und verschiedene Werkzeuge zum Mähen montiert werden. Der Antrieb der Geräte erfolgt über eine Arbeitshydraulik, angetrieben über die Zapfwelle oder über die Leistungshydraulik vom Grundfahrzeug. Für Geräteträger ohne ausreichend Hydraulik kann ein PowerPack (Leistungshydraulikeinheit) montiert werden.

Bei der Neuauflage der 4 m – Serie wurden keine Kompromisse eingegangen, so verfügen die Ausleger serienmäßig über eine hydraulisch/elastische Anfahrsicherung für Vorwärts- und Rückwärtsfahrt und über eine Kopierautomatik und eine einstellbare Geräteentlastung. Was dem Bediener bei seiner täglichen Arbeit entlastet.

Weitere Informationen unter:
www.fiedler-maschinenbau.de
KD1902038