„Healing Environment“ – ein Begriff, der schon lange im Gespräch ist, wenn es um die Gestaltung eines heilungsfördernden Umfelds in Krankenhäusern, Alten- und Pflegeheimen sowie anderen Gesundheitseinrichtungen geht. Im Zentrum: Mehr Aufenthaltsqualität – nicht nur für die Patienten, sondern auch für das Personal. Gerade in Zeiten des Fachkräftemangels ist ein ansprechendes Arbeitsumfeld für Ärzte und Pflegepersonal zentral, um ihnen die Arbeit angenehmer zu gestalten und sie an die Häuser zu binden bzw. neue Mitarbeiter zu gewinnen. Dabei ist auch die Wahl der Baumaterialien entscheidend, die beim Neubau oder der Sanierung eingesetzt werden. Denn diese können den entscheidenden Unterschied machen. Der Bodenbelag stellt einen wesentlichen Aspekt im Konzept der „Healing Architecture“ dar. Kautschukböden von nora systems bieten im Gesundheitswesen gestalterische und funktionale Eigenschaften, welche die Krankenhausarchitektur positiv beeinflussen können.

Ästhetische Anmutung und breites Farbspektrum

Auch die Innenarchitektin und Inhaberin des Innenarchitekturbüros 100% interior, Sylvia Leydecker (Dipl.-Ing. BDIA AKG), setzt in vielen Projekten Kautschuk ein. Um ein Wohlfühl- ambiente zu schaffen, seien Materialien und Produkte mit ansprechendem Design notwendig. Hier spiele wegen seiner großen Fläche insbesondere der Boden eine zentrale Rolle.

„Ich schätze aufgrund des breiten, harmonischen Farbspektrums in Kombination mit den differenzierten Grautönen und der ästhetischen Anmutung vor allem noraplan sentica von nora systems. Durch das zurückhaltende Design erscheine die Bodenfläche nahezu unifarben, die Räume wirkten einladend und wohltuend ruhig.

Funktion ist für ein gesundes Arbeitsumfeld Trumpf

Das Arbeitsumfeld des Pflegepersonals zu verbessern heißt die Pflege verbessern, ist Leydecker überzeugt. „Healing Architecture“ sei viel mehr als bloße Kosmetik. Eine attraktiv gestaltete Umgebung habe eine enorme Auswirkung auf die Stimmung und die Gesundheit der Mitarbeiter. So ist eine gute Raumluft ein entscheidender Faktor für das Wohlbefinden.

Hier können nora Kautschukböden ebenfalls einen Beitrag leisten: Sie sind frei von Weichmachern und Halogenen, tragen den „Blauen Engel“ sowie zahlreiche andere internationale Umweltzertifikate. Durch ihre Dauerelastizität entlasten die Kautschuk-Beläge darüber hinaus Rücken und Gelenke – für Ärzte und Pflegepersonal, die stundenlang auf den Beinen sind, ist dies eine große Erleichterung.

Einen zusätzlichen Wohlfühlfaktor stellt die gute Akustik der Kautschukböden dar. Sie mindern die Gehgeräusche ebenso wie das Klappern von Essenswagen und sorgen auf diese Weise für mehr Ruhe in den Fluren. Ob im Katholischen Klinikum Mainz, im Neubau des Klinikums Crailsheim, oder in der Asklepios Klinik Hamburg Heidberg – in zahlreichen Krankenhäusern beweisen Kautschukböden, dass höchste Funktionalität und stilvolles Design kein Widerspruch sein müssen.

Weitere Informationen unter:
www.nora.com
KD1804072