Die Kooperationsgemeinschaft Mittlerer Niederrhein (KMN) ist nach den NRW-Sommer- ferien mit 47 neuen Mercedes Benz Linienbussen in die Schulbussaison 18/19 gestartet. Verkehrsbetriebe der Kooperationsgemeinschaft aus Mönchengladbach, Viersen, Krefeld und Geilenkirchen haben gemeinsame Synergien genutzt und ihre Busflotten mit umweltfreundlichen und sicheren Linienbussen verjüngt.

Die KMN wurde bereits Mitte der 90er Jahre von den kommunalen Verkehrsunternehmen am linken Niederrhein gegründet. Sie zählt zu den ältesten Einkaufsgemeinschaften für Omnibusse in Deutschland. Die neuerliche Beschaffung unterteilt sich in 27 Citaro Solo- und 20 Citaro Gelenkomnibusse. Alle Solofahrzeuge sind mit ESP ausgestattet, teilweise verfügen die Busse über Fahrgast- und Fahrerarbeitsplatz-Klimaanlagen. Auch LED-Scheinwerfer kommen bei vielen Fahrzeugen zum Einsatz.

WLAN, Videoüberwachung und großflächige TFT-Bildschirme gehören ebenso zur Innenausstattung wie die ringförmig angeordnete Sitzgruppe, Kommunikationsecke genannt, im Heck. Bei allen anderen Ausstattungsdetails lässt der Einkaufsverbund den Kooperationspartnern freie Hand. So entscheiden die Verkehrsbetriebe selbst über das Klimakonzept am Fahrerarbeitsplatz und im Fahrgastraum, die Ausgestaltung der Polsterstoffe oder beispielsweise über das Außendesign der Fahrzeuge.

Die Auslieferung der Fahrzeuge hat mit Beginn der NRW-Sommerferien begonnen und endete am letzten Ferientag.

Weitere Informationen unter:
www.mercedes-benz.com
KD1805037