Burnickl Ingenieure haben 2020 den Standort Hamburg eröffnet. Mit seinen 160 Mitarbeitenden an zehn Standorten zählt das Ingenieurbüro zu den größten technischen Generalplanern Deutschlands und ist Partner der Kommunen.

Ein familiengeführtes, dynamisches Ingenieurbüro mit internationalem Flair und erfahrenen hanseatischen Ingenieuren am Standort in Hamburg: So lautet die besondere Kombination, mit der Burnickl Ingenieure bereits zahlreiche Bauherren und Bauträger überzeugt hat. Das Unternehmen beschäftigt 160 Mitarbeitende an zehn Standorten in Deutschland und dem spanischen Valencia. Das Erfolgsrezept: Die Leidenschaft des Teams für jedes individuelle Projekt, Erfolgsdenken und Pragmatismus.

Die Mitarbeitenden schätzen das einzigartige Arbeitsklima, die Eigenverantwortung und die Entwicklungsmöglichkeiten im Team. Gleichzeitig hat sich das Ingenieurbüro die positiven Eigenschaften erfolgreicher familiengeführter Unternehmen bewahrt. Dr. Peter Burnickl gründete Burnickl Ingenieure vor zehn Jahren. Im vergangenen Jahr wurde das Büro in Hamburg eröffnet, der „nördlichste Standort“, wie Geschäftsführer Michael Schneider sagt. „Wir profitieren auch an unserem Standort von dem breiten Leistungsspektrum und den Spezialkompetenzen im Bereich der technischen Gebäudeausrüstung innerhalb der Gruppe.“

Von der Elbphilharmonie bis zur Modernisierung denkmalgeschützter Gebäude

Das Team verfügt über langjährige Projekterfahrung, das wissen die Kunden, die auch aus dem kommunalen Umfeld stammen, sehr zu schätzen. „Für die Elbphilharmonie habe ich beispielsweise die Lüftungsanlage geplant“, sagt Michael Schneider. Die Planung erfolgte nach den Vorgaben des japanischen Akustikdesigner Yasuhisa Toyota, einem absoluten Spezialisten auf diesem Gebiet. Die große Herausforderung war, dass das Grundrauschen der Anlage nicht zu hören ist. Dafür wurden spezielle Lüftungskanäle kreiert. „Da diese Lüftungskanäle acht Mal so schwer sind wie in der Standardausführung – ein Kanal wog etwa ein bis zu zwei Tonnen – mussten sie mit einem Kran installiert werden.“ Dass dies alles reibungslos gelungen ist und die Akustik der Elbphilharmonie einen guten Ruf genießt, macht Michael Schneider sehr stolz.

Das Team verfügt über weitreichende Erfahrungen bei Sanierungs-, Denkmalschutz und Museumsbauten, die bei aktuellen Projekten zum Einsatz kommen. Im Moment betreuen Burnickl Ingenieure am Standort Hamburg als technische Generalplaner die Sanierung und den Ausbau eines Mietshauses mit rund 15.000 Quadratmeter Fläche. „Ein weiteres sehr spannendes Projekt ist die Sanierung einer alten Markthalle in Hamburg.“ Das denkmalgeschützte Gebäude wird als Museum genutzt. „Das Projekt ist hochspannend, wir haben hier ein 100 Jahre altes Gebäude komplett entkernt und völlig neu erschlossen unter Berücksichtigung der denkmalgeschützten Bausubstanz“, so Schneider.

Begeisterung für jedes Projekt, Eigenverantwortung und Entwicklungsmöglichkeiten

Der Standort in Hamburg ist derzeit an weiteren Ausschreibungen beteiligt: „Neben größeren Bauvorhaben für die öffentliche Hand, anderer Bauträger und Architekturbüros sehen wir in Hamburg einen großen Markt im Bereich des Gesundheitswesens, des Schulbaus sowie der Sanierung im gewerblichen-industriellen Bereich“, verrät Schneider.

Weitere Informationen zum Unternehmen, zu den Projekten und Karrieremöglichkeiten:
www.burnickl.com
KD2102063