Die Ricarda-Huch-Schule in Dreieich ist ein weiterführendes Gymnasium des Kreises Offenbach, das von derzeit ca. 1.150 Schülerinnen und Schülern auf ca. 1.350 Lernende erweitert werden soll. Somit wird das Gymnasium zukünftig von fünfzügig auf sechszügig erweitert. Die steigenden Schülerzahlen erfordern schon jetzt mehr Raum als vorhanden ist.

Deshalb entschied sich der Kreis Offenbach für eine flexible Interimsschule, um das Raumangebot kurzfristig zu erweitern. Adapteo wurde mit dem Bau einer Schulcontaineranlage für 8 Klassenräume beauftragt. Zusätzlich war Adapteo für die Erstellung der Fundamente auf der grünen Wiese verantwortlich.

Die Schulcontaineranlage wurde aus dem flexiblen Mietsystem Vario errichtet. Ein zusätzliches Sekundärdach erhöht die Isolierung und verbessert damit den sommerlichen Wärmeschutz in dem temporären Schulgebäude. Standardmäßige Außenjalousien und Rollladen schützen die Interimsschule zusätzlich vor Wärmeeinfall an heißen Sommertagen.

Die Schulcontainer wurden mit Akustikdecken ausgestattet, um die Nachhallzeit im Unterricht zu reduzieren.

Als Heizsystem wird eine Wärmepumpe verwendet. Sie ist eine nachhaltige Alternative und nutzt die thermische Energie in der Luft zur Erzeugung von Energie.

Das zweigeschossige Gebäude am Schulstandort in Dreieich ist für 24 Monate gemietet.

Vorheriger ArtikelWas macht Quartiere nachhaltig?
Nächster ArtikelEGC 2022: Europäischer Geothermiekongress veröffentlicht Programm