Betreiber öffentlicher Gebäude sind gesetzlich und normativ zu regelmäßiger Prüfung, Wartung und Instandsetzung von Sicherheitsbeleuchtungssystemen verpflichtet. Die Ergebnisse regelmäßiger Prüfungen müssen zudem systematisch protokolliert werden.

Je nach eingesetzter Sicherheitsbeleuchtung kommen auf den Betreiber hier schon bei einem Gebäude mit nur 50 Einzelbatterieleuchten jährlich bis zu 7.800 € Prüfkosten zu.

Deutliches Sparpotenzial ergibt sich durch den Einsatz von Wireless Basic zur mobilen Steuerung und Überwachung von Sicherheitsbeleuchtungssystemen bis zu 50 Einzelbatterieleuchten der RP-Group.

Die smarten Leuchten überwachen sich selbst – Fehler meldet das System sofort. Leuchten-einstellungen und Prüfprotokolle speichert das Onlineportal LIGHTLINX®. Die Daten können von einer ortsunabhängigen Person online eingesehen und weitere Schritte eingeleitet werden. Ziemlich smart!

Mehr Informationen unter www.rp-group.com/kommune