Dachbegrünung und Solar (Photovoltaik und Solarthermie) lassen sich kombinieren! Das wird schon seit vielen Jahren praktiziert. Allerdings ist diese Kombination noch lange keine Selbstverständlichkeit und wird immer wieder in Frage gestellt. Um Unsicherheiten und Wissensdefizite auszugleichen, hat der Bundesverband GebäudeGrün e.V. (BuGG) gleich zwei Informationsschriften zu diesem aktuellen Thema erstellt.

In der BuGG-Fachinformation „Solar-Gründach” sind die wichtigsten Grundlagen und Handlungshin­weise für dauerhaft funktionsfähige Kombinationen von Solaranlagen mit Extensivbegrünungen (= „Solar- Gründach“) zusammengestellt. Es werden Begriffe erläutert, Planungsgrundlagen und ver­schiedene Anwendungsfälle von Solar-Gründächern (z. B. Süd- und Ost-West-Ausrichtungen) produktneutral beschrieben.

Die BuGG-Fachinformation „Solar-Gründach“ umfasst 52 Seiten, Pflanzenlisten und ist mit fast 80 Abbildungen und Beispielfotos anschaulich bebildert. Sie wendet sich vor allem an Architekten, Städteplaner, Bauherren und Ausführende und kann gegen eine Schutzgebühr von 19 Euro zuzüglich Versandkosten beim BuGG bestellt werden.

Der BuGG hat zur breiten Streuung und weitläufigen Erst-Information zu diesem Thema zusätzlich den BuGG-Fokus „Solar-Gründach“ veröffentlicht. Dieser bringt das Wichtigste der gleichnamigen Fachinformation auf einer Doppelseite zusammen und ist kostenfrei als Download und Drucksache verfügbar.

KD2101033