Sicherheit kennt keine Alternative

Gemeinde Bettmeralp setzt auf Aebi VT450 Vario mit Feuerwehraufbau von Brändle

Die Feuerwehr Aletsch in der autofreien Gemeinde Bettmeralp im Schweizer Kanton Wallis hat ihren Fuhrpark im November um einen neuen „Kollegen“ ergänzt. Ein Aebi VT450 Vario mit Feuerwehraufbau der Firma Brändle aus Sirnach im Kanton Thurgau unterstützt ab sofort die Mannschaft um Hauptmann Patrick Jenelten. Das Besondere: der leistungsstarke Geräteträger VT450 Vario von Aebi ist im Sommer auf Rädern und in der Wintersaison per Raupenfahrwerk unterwegs. Damit ist die Einsatzfähigkeit zu jeder Jahreszeit und auf jedem Untergrund gewährleistet – auch in unwegsamem und steilem Gelände.

Davon gibt es am Fusse des Aletschgletschers reichlich. Die Gemeinde liegt auf 1.948 Höhenmeter und gehört seit 2001 zum UNESCO- Weltnaturerbe Schweizer Alpen Jungfrauletsch. Besonders im Winter ist die Region um die Bettmeralp bei Wintersportlern und Touristen sehr beliebt. Gefragt ist also ein leistungsstarkes und gleichzeitig kompaktes Feuerwehrfahrzeug mit praktischem Aufbau und ganzjähriger Einsatzmöglichkeit, welches das bisherige Feuerwehrfahrzeug, eine umgebaute Pistenraupe, ersetzen sollte.

In Zusammenarbeit mit dem Spezialist für Feuerwehraufbauten, der Firma Brändle, wurde aus einem Aebi VT450 Vario Euro 6 ein multifunktionales Einsatzfahrzeug. Im Sommer auf Rädern im Einsatz, wird das Fahrzeug für die Wintermonate kurzerhand auf Raupenfahrwerk umgerüstet. Der Umbau ist in rund 4 Stunden möglich.

Weitere Informationen unter:
www.aebi-schmidt.com
KD1704048