Wenn Baumaßnahmen an gepflasterten Plätzen erfolgen, Baumaschinen auf Grünflächen zum Einsatz kommen, oder schweres Gerät auf unwegsamen Untergrund operiert, stehen Projektleiter regelmäßig vor einer Herausforderung. Die mobilen Zufahrtslösungen und Stellflächen von TPA Mobile Straßen bieten in diesen Fällen eine flexible, sichere und nachhaltige Lösung.

headline3

Stahl-, Aluminium- oder Kunststoffplatten gewährleisten als Zufahrt, Wegverbreiterung oder Stellfläche eine optimale Lastverteilung. Dadurch schützen sie den Boden und bieten Fahrzeugen sowie Kranen und Hebebühnen einen sicheren Stand. Als „leichte“ Alternative zu Fahrbahnblechen aus Stahl vermietet TPA Mobile Straßen auch vielseitig einsetzbare Aluminium- und Kunststoffplatten.

Das Aluminiumpanel besteht aus einzelnen Abschnitten, die zu drei Metern Länge zusammengefügt sind. Aufgrund dieser besonderen Struktur passt es sich optimal den gegebenen Bodenverhältnissen an. Damit können mit bis zu 1000 Tonnen belastbare Zufahrten und Stellflächen verlegt werden. Die Panels werden zu einer fest verbundenen Gesamtfläche verschraubt und bieten somit optimale Sicherheit hinsichtlich Traktion und Lastverteilung. Das wiederum schafft Planungssicherheit für Bau- und Veranstaltungsprojekte.

Die Platten aus 100% Recycling-Kunststoff kommen insbesondere bei sehr weichen Böden zum Einsatz. Der Untergrund wird optimal geschützt, die Grasnarbe wird nicht verletzt und die Renaturierungskosten nach dem Rückbau reduzieren sich auf ein Minimum. Dabei sind die Kunststoffplatten extrem belastbar und sogar mit Stahlkettenfahrzeugen befahrbar. Durch die Längs- und Querverbindung der Kunststoffplatten entsteht eine beliebig große Fläche, die ein Höchstmaß an Sicherheit garantiert.

Gewährleistet durch eine uneingeschränkte SCC** Zertifizierung, bietet TPA Mobile Straßen bei allen Projekten und für das gesamte Produktportfolio bei Lieferung, Auf- und Abbau ein Höchstmaß an Sicherheit für Mensch, Umwelt und Maschine.

Weitere Informationen unter:
www.vp-tpa.de
KD1906009