Um den Blick auf die historische Bausubstanz weder bei Tag noch am Abend zu stören, waren für den Alexandrinenplatz in Bad Doberan Leuchten mit zurückhaltender Formensprache gefragt. Lichttechnisch wiederum galt es, in diesem Projekt einige anspruchsvolle und vor allem sehr unterschiedliche Beleuchtungsaufgaben zu erfüllen. Eine gestalterisch und funktional überzeugende Lösung konnte mit Serienprodukten und Sonderanfertigungen von WE-EF umgesetzt werden.

Neues Verkehrskonzept, attraktiver Stadtplatz

Der Alexandrinenplatz in Bad Doberan profitiert von einer neuen Verkehrslösung. Ein neues Wegenetz samt Fußgängerüberweg quert nun die Straßen, die den dreieckigen Grundriss des Stadtplatzes definieren. Es verlinkt die Freifläche in der Mitte mit der Randbebauung aus klassizistischen Palais und Bürgerhäusern. Für die Beleuchtung stellten sich vor diesem Hintergrund gleich mehrere Aufgaben.

Sicherheit für alle Verkehrsteilnehmer

Oberstes Gebot bei den Planungen waren selbstverständlich optimale Sehbedingungen für Autofahrer, Radfahrer und Fußgänger. Für normgerechtes Licht auf den Verkehrsflächen sorgen VFL530-SE Mastleuchten. An gemeinsamen Masten sitzen die Leuchtenköpfe für die Straßenbeleuchtung in sechs Metern Lichtpunkthöhe und die für die Gehwege in vier Metern Höhe. Sie kommen hier durchgehend mit [S60] Linsen zum Einsatz, die für eine asymmetrisch seitlich gerichtete Lichtverteilung sorgen. Einzig die Leuchten am Fußgänger- überweg sind mit [P45] Linsen bestückt, die WE-EF speziell für die Ausleuchtung von Fußgängerüberwegen und den zugehörigen Wartezonen entwickelt hat.

Perlenkette aus Licht an der Promenade

Entlang einer Flanke des Alexandrinenplatzes ist der vorhandene Gehweg auf acht Meter verbreitert worden. Die so entstandene Promenade wird ihrer besonderen Rolle angemessen auch besonders beleuchtet. Die Wahl fiel dafür auf ZFT470 LED-FT Mastaufsatzleuchten. Ihr Leuchtenkopf besteht aus einem PMMA Zylinder, was dazu führt, dass ein brillantes Band aus Lichtpunkten die Promenade konturiert.

Präzises Licht für Wege und Architektur

Abweichend von der Serienausführung wurden in die Zylinder noch kleine FLC121 Scheinwerfer integriert. So erfolgt aus einer Leuchte heraus sowohl die Wege- als auch die Architekturbeleuchtung. Weitere FLD111 Scheinwerfer, die dezent die Fassaden einblenden und Akzente auf ausgewählte Details geben, sind an den Masten der VFL530-Leuchten montiert. Besonderheiten des Ortes arbeitet das Licht auch auf der Mittelinsel heraus. Hier sind einzelne Spots auf eine Informationstafel, ein Denkmal und einen Brunnen gerichtet. Lichtinseln erinnern subtil an Sonnen- bzw. Mondlicht, das durch die Baumkronen auf den Boden fällt.

Weitere Informationen unter:
www.we-ef.com
KD1906011