Schreiner PrinTrust: ((rfid))-Parkausweis für Wien

Kundenindividuelle Funktionslabels und Sicherheitsetiketten für behördliche Anwendungen stehen im Fokus von Schreiner PrinTrust. Der Geschäftsbereich der Schreiner Group ermöglicht mit seinen effizienten und wirksamen Sicherheits- und Authentifizierungslösungen neuartige Geschäfts- und Dienstleistungsprozesse – insbesondere rund um das KFZ. Eine der aktuell erfolgreichsten Entwicklungen ist der ((rfid))- Parkausweis fürs On-Street-Parken in Wien.

Seit September 2016 wird er in ganz Wien für das Bewohnerparken eingesetzt. Er reduziert den administrativen Aufwand für die Stadt, ebenso wie für die Kontrolleure und Autofahrer erheblich. Nutzer kleben das Hightech-Etikett einmalig hinter der Windschutzscheibe auf, wo es über Jahre verbleiben kann – auch wenn sich Berechtigungen ändern, etwa nach einem Umzug innerhalb der Stadt oder dem Verkauf des Autos. Sogar jährliche Verlängerungen der Parkerlaubnis werden effizienter und wirtschaftlicher abgewickelt, weil das „Parkpickerl“ nicht mehr ersetzt werden muss.

Auf dem Chip ist eine Identifikationsnummer gespeichert, die Kontrolleure mit Lesegeräten auslesen und automatisch mit den Berechtigungen einer Datenbank abgleichen. In dieser sind Autokennzeichen, Fahrzeugtyp sowie Geltungsbereich und -dauer gespeichert – aber keinerlei persönliche Daten. Der Datenschutz ist so stets sichergestellt. Der Kontrollaufwand wird enorm verringert, da die Fahrzeugidentifikation dank UHF RFID berührungslos aus einigen Metern Entfernung erfolgt und ohne Sichtkontakt möglich ist.

Der ((rfid))-Parkausweis zählt zum Portfolio rund um Automatic Vehicle Identification (AVI), in dessen Rahmen Schreiner PrinTrust auch Lösungen rund ums Off-Street-Parking für kommunale und private Anbieter umsetzt. Rein technisch kann dabei ein RFID-Label für beide Zwecke – im Parkhaus und auf der Straße – eingesetzt werden.

Weitere Informationen unter:
www.schreiner-printrust.com
KD1705054