Schön leise: Lärmschutz in einer neuen Dimension

Wer jeden Tag auf eine Lärmschutzwand schauen muss, kann beruhigt sein, wenn die kommunalen Planer auch eine gute Optik im Blick behalten. Ganz neu wird deshalb der patentierte Schallschutz LiaDur® nun in einer dreidimensionalen, modular zusammenstellbaren Oberflächenstruktur angeboten. Die schallabsorbierende Vorsatzschale mit den natürlichen, selbstreinigenden Blähton-Kügelchen ist dabei vor das Beton- Trägersystem vorgeblendet und macht effizienten und langlebigen Schallschutz so faszinierend wie nie.

Die Kosten bleiben aufgrund der modularen Fertigung trotzdem gering. Ab sofort ist das neuartige System in den Motiv-Varianten Quadrata, Vitae, Genus, Flores, Navis und Bene exklusiv beim Lärmschutz-Spezialisten Eudur-Bau in Deutschland erhältlich.

Damit Tristesse der Vergangenheit angehört, bietet das Unternehmen mit Niederlassungen in Herzebrock-Clarholz/Bielefeld und Schorndorf/Stuttgart schon seit Jahren vielfältige Gestaltungsmöglichkeiten mit hochwertigen Materialien sowie verschiedenen Farben und Formen an. Von Beton über Aluminium, Glas und Holz, ja sogar mit Solarmodul-Aufsatz, ist alles möglich.

Lärmschutzwände können heutzutage also mehr: Sie schlucken nicht nur den Schall, sondern dürfen obendrein gut aussehen und lassen sich an das individuelle Bauvorhaben anpassen.

Weitere Informationen unter:
www.eudur.de
KD1702097