Zum 800. Geburtstag der Hansestadt Rostock wurde auch das in die Jahre gekommene Onlineportal der Hanse- und Universitätsstadt durch ein barrierearmes und modernes
Informations- und Serviceportal ersetzt. Die Stadtverwaltung Rostock entschloss sich, weiterhin das Content Management System SixCMS zu verwenden – und es durch ein Upgrade auf den neuesten Stand zu bringen.

Aufgrund dynamischer Artikelstrukturen haben alle 120 Redakteure, die an verschiedenen Stadtorten für die Stadtverwaltung Rostock tätig sind, seither deutlich mehr Freiheiten bei der Gestaltung ihrer Artikel: Im Backend können sie Textfelder, Bildergalerien und Videos flexibel kombinieren. Das Ergebnis sind abwechslungsreich präsentierte Beiträge, die dennoch stets dem Designkonzept des Serviceportals treu bleiben.

Ein klares Rollen- und Rechtekonzept ermöglicht zudem, dass Inhalte direkt von den Verantwortlichen in den Organisationsbereichen eingepflegt werden. Als Netzsystem kommt bei der Stadtverwaltung Rostock Micro Focus (ehemals Novell) zum Einsatz, über das auch die Berechtigungsgruppen angelegt werden. Nutzer können sich automatisch im SixCMS- Backend anmelden; durch die LDAP-Anbindung ist keine zusätzliche Anmeldung mit neuem Account erforderlich.

Entwicklung und technische Realisierung des Relaunches wurden von der Six Offene Systeme GmbH in einem agilen Projektvorgehen umgesetzt, um Transparenz und Flexibilität garantieren zu können: In regelmäßigen Sprint-Meetings und Workshops standen Reviews und die Planung der nächsten Projektphase auf dem Programm. Anforderungen konnten auch in der fortgeschrittenen Projektumsetzung noch geändert und neu priorisiert werden.

Anbindung an E-Government-Verfahren

Als einer der ersten Dienstleister hat Six über die neue REST-API eine Anbindung des Internetportals der Stadtverwaltung Rostock an das zentrale Dienstleistungsportal der Informationsdienste Mecklenburg-Vorpommern (IDMV) vorgenommen. Das Serviceportal Mecklenburg- Vorpommern beruht auf den Linie6Plus-Infodiensten der Teleport GmbH. Aktuelle Informationen zu mehr als 1.000 Dienstleistungen der Stadtverwaltung sind nun per REST-API direkt in den Servicebereich des Portals eingebunden.

Trotz enger Zeitvorgaben konnte der neue Internetauftritt der Hanse- und Universitätsstadt Rostock im August 2018 freigeschaltet werden: Ein großflächiger Bildbereich lädt Besucherinnen und Besucher seither zum Erkunden der Webseite ein; Pressemitteilungen und aktuelle Informationen werden in einem übersichtlichen Kachelsystem präsentiert; kommunale Internetseiten, Veranstaltungen und Projekte sind von der Homepage aus leicht zu erreichen. Darüber hinaus verfügt die Webseite nun über ein responsives Design und passt sich dynamisch jedem Endgerät und jeder Bildschirmauflösung an.

„Für eine moderne Kommune ist es wichtig, auf eine offene Content-Management-Lösung zu setzen, um die ständig neuen Entwicklungen und wachsenden Herausforderungen im E-Government-Bereich bewältigen zu können“, sagt Martin Hüppe, Geschäftsführer der Six Offene Systeme GmbH.

Highlights:
• mehrfache Content-Verwendung
• Anbindung an E-Government-Verfahren über REST-API
• dynamische Artikelstrukturen
• standortunabhängiger Zugriff
• LDAP-Anbindung

Weitere Informationen unter:
www.six.de
KD2006022