ReTEC startet 2017 in Augsburg

Von 25. bis 27. April trifft sich die Welt gebrauchter Maschinen und Anlagen in Augsburg. Zahlreiche Verbände, Aussteller und Besucher haben sich für die ReTEC 2017 angemeldet, die fachlichen Themenschwerpunkte sind gesetzt.

retecAugsburg – Gebrauchte Maschinen werden größtenteils in Schwellen- und Entwicklungsländern eingesetzt, da sie kostengünstiger zu erhalten sind und häufig auch den Vorteil haben, dass sie robuster sind. Ein solider Grundbestand ist dort oft wichtiger als High-Tech im High-End-Format. Aber auch in der europäischen Industrie kommen an vielen Stellen Gebrauchtmaschinen, auch als Leasing-Rückläufer, zum Einsatz, als Ergänzung der bestehenden Produktionsanlagen oder zur Unterstützung in Spitzenzeiten. Häufig sind auch in Industrieländern Neumaschinen nur im Mehrschichtenbetrieb rentabel und mit langen Wartezeiten verbunden. Gebrauchtmaschinen haben den Vorteil, sofort verfügbar zu sein.

Die ReTEC, als die internationale Plattform für Gebraucht- Maschinen und -Anlagen aus allen Bereichen, stellt sich neu auf und startet im April 2017 in Augsburg. Die Branchenverbände FDM (Fachverband des Maschinen- und Werkzeug-Großhandels e. V.) und EAMTM (European Association of Machine Tool Merchants) beteiligen sich sowohl fachlich als auch mit ihren Mitgliedern und schaffen somit ein breites Angebot. Darüber hinaus stehen in Schwerpunktbereichen, Baumaschinen, Flurförderzeuge und Landmaschinen sowie Metallbearbeitungsmaschinen und Werkzeugmaschinen im Fokus. Verschiedene internationale Unternehmen wie KUKA, Gläsener+Schmidt und Netstal beteiligen sich auf der ReTEC 2017. Neben Gebrauchtmaschinen präsentiert die Fachmesse verschiedene Dienstleistungsunternehmen, die auf Retrofitting, De- und Remontage sowie den Spezialtransport unterschiedlichster Maschinen spezialisiert sind. Somit bietet die ReTEC ein umfassendes Angebot rund um gebrauchte Maschinen und Anlagen.

Verschiedene Branchenmedien nutzen den Treffpunkt auf der ReTEC und beteiligen sich als Partner an der Messe. Parallel zur ReTEC bringen Begleit- und Parallelveranstaltungen weitere fachliche Schwerpunktthemen nach Augsburg. Im Tagungscenter der Messe Augsburg veranstaltet der Konradin Verlag am 25. April den Kongress „Schleiftechnik 4.0“. Daneben finden im Messezentrum Augsburg an allen drei ReTEC-Tagen die Deutschen Baumpflegetage statt. Diese gelten als bedeutendstes europäisches Event rund um das Thema Baumpflege, das im Messebereich die richtigen Gerätschaften für Baumarbeiten und GaLaBau vorstellt.

Die ReTEC wird von dem Messeveranstalter AFAG in Kooperation mit der Hess GmbH ausgerichtet. Fachlicher Träger der ReTEC ist der Fachverband des Maschinen- und Werkzeug- Großhandels (FDM). Weitere fachliche Unterstützung leistet die European Association of Machine Tool Merchants (EAMTM). Die ReTEC findet ab 2017 im jährlichen Wechsel in Augsburg und Essen statt. Der Termin liegt stets im April, zeitgleich zur Hannover Messe. Weitere Informationen unter www.retec-fair.com.