Eine gefällige Optik, hohe Tragfähigkeit und wenig Pflegebedarf sind drei der zahlreichen Vorteile von Prägebeton. Die Wallstop GmbH & Co. KG stellt solche hoch belastbaren und zugleich optisch ansprechenden Verkehrsflächen schnell und wirtschaftlich her. Die Möglichkeiten zur Gestaltung sind dabei vielfältig.

Kurze Bauzeit, lange Lebensdauer

Wallstop stellt den Prägebeton unmittelbar am Einbauort her. Frischbeton wird dazu an Ort und Stelle eingebracht und erhält statt eines Besenstrichs die gewünschte Oberflächengestaltung. So entstehen in kurzer Zeit durchgehende, kompakte Betonkörper mit wenigen Fugen – je nach Flächengeometrie bis zu 1.000 m² pro Tag.

Verarbeitet wird in der Regel Beton der Fes­tigkeitsklasse C30/37, vergleichbar mit Beton für den Fahrbahndeckenbau. Dadurch sind die Flächen ausgesprochen tragfähig und langlebig. Diese Lösung ist äußerst robust, denn trotz der Pflasteroptik besteht keine Gefahr des Absackens oder Abbrechens von Pflastersteinen am Rand.

Kaum Fugen, kaum Pflegeaufwand

Herkömmliche Pflasterflächen sind wegen der vielen Fugen naturgemäß wartungsintensiv. Beim Prägebeton hingegen ist der Anteil der Fugen um bis zu 95 % reduziert. Dadurch verringert sich der Aufwand an Personal und Kosten für Wartung und Pflege spürbar.

Von Busbahnhof bis Verkehrsinsel

Prägebeton kann als Abgrenzung dienen, zur Sicherheit beitragen oder die Visualisierung der Wegeführung unterstützen. So hat Wallstop im rheinland-pfälzischen Mendig die Verkehrsflächen am Zentralen Busbahnhof als Betondecke hergestellt, die täglich von Bussen befahren wird. Die Querungen für Fußgängerinnen und Fußgänger wurden dabei als Prägebeton ausgeführt. Die Praxis zeigt, dass der erwünschte Effekt der Verkehrslenkung angenommen wird.

Im Rahmen der Gestaltung eines Kreisverkehrs bei Konz an der Mosel hat Wallstop die Befestigung der Trenninseln als Prägebeton ausgeführt. Hier überzeugt die Kombination aus gefälliger Optik, minimalem Wartungsaufwand und dem langlebigen Baustoff Beton. Zudem kann die Prägung ohne aufwändige Bearbeitung einzelner Pflastersteine problemlos an geschwungene Linien oder Ecken und Zwickel angepasst werden.

Noch mehr innovative Lösungen aus Beton

Der Prägebeton bietet Planerinnen und Planern viele gestalterische Freiheiten, denn Form und Textur der Oberfläche können nach Wunsch modifiziert werden. Zudem sind auch farbige Flächen möglich.

Darüber hinaus hat Wallstop weitere praxis­erprobte Lösungen im Portfolio, die ebenfalls viel Spielraum bei der Gestaltung bieten. So bietet das Rüttelbankett® mehr Sicherheit überall dort, wo oft Fahrzeuge von der Fahrbahn abkommen. Es erzielt seine Wirkung durch eine gezielt geprägte bzw. eingekerbte Oberfläche.

Das power-Bankett von Wallstop befestigt Bereiche neben der Fahrbahn dauerhaft, ohne sie zu versiegeln. Es besteht aus einem speziellen, wasserdurchlässigen Beton mit einer hohen Frost-Tausalz-Beständigkeit. Kanalschächte und Leitpfosten können problemlos integriert werden.

Weitere Informationen unter:
www.wallstop.de
KD2306023
Vorheriger ArtikelNeuer elektronischer Kurzbeschlag XS4 Mini Metal von SALTO
Nächster ArtikelIn Hambühren entsteht ein grünes Gymnasium