PORSCHE TraumWerk – Ein Aufsehen erregender Einsatz des AVANT 750 Multifunktionsladers

Als Zugpferd für Oldtimer, als Transporter für die elektrische Eisenbahn oder im Winterdienst auf den Gehwegen der großen Parkfläche, in der neu entstandenen Spielzeugerlebniswelt Hans-Peter PORSCHE Traumwerk im Berchtesgadener Land findet der AVANT Multifunktionslader ungewöhnliche und vielseitige Einsätze.

Eine der größten Modelleisenbahnen der Welt, historische Spielzeuge vergangener Jahrzehnte, legendäre Fahrzeuge – mit dem PORSCHE TraumWerk in unmittelbarer Nähe von Salzburg ist das Berchtesgadener Land um eine spielerische Attraktion reicher geworden. Hans-Peter Porsche, Enkel des Firmengründers Ferdinand Porsche, hat sich mit 74 Jahren seinen Traum von einer Spielzeugerlebniswelt realisiert.

In Anger-Aufham auf einem Gelände von 55.000 Quadratmetern ist ein Areal für eine phantastische einzigartige Spielzeugwelt entstanden. Eine Modelleisenbahn mit Elektroantrieb auf der Außenspielfläche lädt große und kleine Gäste zum Mitfahren ein. Seit der Eröffnung des Spielzeugmuseums im Juni 2015 erfreut sich die Anlage größter Beliebtheit.

Franz Hogger ist im PORSCHE TraumWerk seit 2014 „der Mann der ersten Stunde“. Als Betreiber eines regionalen Pensionspferdestalls kennt er bereits die Vielseitigkeit der AVANT Multifunktionslader von seinem Hof. Gemeinsam mit seiner Frau und Tochter hüten und pflegen sie im Betrieb fast 30 Pensionspferde. Sie haben einen AVANT R35 zum Wiesen abmisten, Heu einfahren, Heuballen stapeln, Stall ausmisten und für alle anfallenden Arbeiten. Der AVANT ist ständig im Einsatz und Hogger weiß: „Jeder kann damit arbeiten.“ Tochter Michaela Hogger: „Der AVANT ist absolut bedienerfreundlich, bringt eine große Arbeitserleichterung und ist so wendig auf kleinstem Platz.“

In seiner Verantwortung als Hausmeister im Hans-Peter PORSCHE TraumWerk hat Hogger täglich einen AVANT 750 Multifunktionslader im Einsatz. Bereits bei den Bauarbeiten des Museums waren ständig Lieferungen von Baumaterial und Exponaten vom LKW zu entladen. Mit einer angebauten Palettengabel ein leichtes Spiel für den AVANT. Hogger konnte skeptische LKW Fahrer überzeugen: „Das ist ein tolles leistungsstarkes Gerät! Robust, zuverlässig und mit großer Hubkraft ausgestattet.“

Im Außengelände findet der AVANT eine außergewöhnliche Verwendung. Mit einer Eisenbahn im Park können die Besucher auf einer Gleislänge von zwei Kilometern die wunderschöne Kulisse der Berchtesgadener Berge und das Ausstellungsgelände am Fuße des fast 1.800 Meter hohen Bergs Hochstaufen bewundern. Die Bahn wird von einer Lokomotive mit Elektroantrieb gezogen. Es sind zwei Zugmaschinen im Einsatz, die täglich wechselnd in den Lagerhallen des Museums aufgeladen werden. Auf einem eigens gefertigten Gestell transportiert der AVANT 750 Multifunktionslader die E-Loks zur Ladestation. Der AVANT 750, mit einer maximalen Hubkraft von 1.400 kg und einem Eigengewicht ab 1.720 kg dient auch schon mal als Zugpferd für Fahrzeuge und Oldtimer.

Die vielen Module der Eisenbahn und die Exponate werden in Regalen auf- und abgeladen. Die großflächigen Gartenanlagen mit dem gepflegten 6 cm hohen Rasen sind zwei Mal wöchentlich das Einsatzfeld für das angebaute AVANT Sichelmähwerk und den Kehrbesen. Im Winter tut der Lader mit Schneeschild ausgerüstet seine Arbeit auf den Gehwegen der zirka 25.000 Quadratmeter großen Park- und Spielfläche. Das ist bei eingebauter Sitzheizung und Klimaanlage im AVANT 750 kein Problem. TraumWerk-Prokurist Andreas Mussack beschreibt die Form der modernen Gebäudearchitektur einer liegenden Acht in Anlehnung an eine Autorennbahn und Modellbahn.

Die barrierefreien Ausstellungsräume bieten neben der imposanten Modelleisenbahnwelt auf 550 Quadratmetern auch einen einladenden Gastronomiebereich, einen Shop und Möglichkeiten für Veranstaltungen und Tagungen bis zu 300 Personen. Mussack: „Wenn Herr Porsche die Freude der Besucher sieht, begleitet er seine Gäste gerne mit einer persönlichen Führung durch die Ausstellung, er hat in keiner Weise Berührungsängste oder Starallüren. Seine Bodenständigkeit zeichnet sein Lebenswerk aus. Herr Porsche hat zu seiner persönlichen Grundstückspflege in Salzburg übrigens auch einen AVANT 750 im Einsatz.“

Als AVANT Vertriebspartner betreut die Firma Tradler Baumaschinen GmbH aus Traunstein das PORSCHE TraumWerk. Seit 1965 arbeitet das Unternehmen Tradler bereits in 3. Familiengeneration im Baumaschinenhandel in Verkauf, Vermietung und Service. AVANT Fachberater Thomas Stadler teilt seine Erfahrung aus Gesprächen mit den AVANT Nutzern: „Anfänglich werden die Geräte völlig unterschätzt, dann werden sie heiß geliebt und keiner möchte sie mehr hergeben. Der Weg geht von großer Skepsis zu absoluter Überzeugung.“ Persönlicher Kundenkontakt wird im Hause Tradler groß geschrieben und so finden sich Problemlösungen auf kurzem Wege. Neben dem Verkauf ist der Tradler Mietpark gut mit AVANT Ladern und einer Vielzahl von Anbaugeräten, einschließlich Leguan Arbeitsbühnen ausgestattet.

Weitere Informationen unter:
www.avanttecno.de
KD1505102