Die 2. Auflage der polisMOBILITY hat sich zum Ziel gesetzt, Bewährtes mit völlig neuen Impulsen zu kombinieren und noch mehr den Anspruch zu verfolgen, weit mehr als eine reine Mobilitätsmesse zu sein: Innovativ, lebendig und inspirierend denkt die polisMOBILITY 2023 den 360-Grad-Ansatz weiter und stellt ganzheitliche, branchen- und verkehrsträgerübergreifende Mobilitätslösungen in den Fokus.
Sechs Themenschwerpunkte decken dabei nahezu jeden Aspekt der wichtigsten Mobilitätsfragen ab:

  1. Kommunale Mobilitätswende
  2. Öffentlicher Nahverkehr & Mobilitätsdienstleistungen
  3. Letzte Meile Logistik
  4. Fahrzeuge und Antriebstechnologien
  5. Urbane Sektorkopplung
  6. Digitalisierung

Um die polisMOBILITY darüber hinaus noch enger mit den kommunalen Mobilitätsanforderungen der Zukunft zu verschmelzen, ist sie im kommenden Jahr mit dem Deutschen Städtetag verknüpft: Die Hauptversammlung wird in unmittelbarer Nachbarschaft, im Kongresszentrum Ost der Koelnmesse stattfinden und damit städtischen Delegierten die Gelegenheit zum Austausch im Rahmen der polisMOBILITY geben. Stichwort Austausch: Insgesamt vier Bühnen in der Messehalle werden diesen im Rahmen der polisMOBILITY Konferenz erneut rund um die Themenschwerpunkte nachdrücklich befördern. Spannende Themen und Diskussionen sind garantiert!

Auch wenn noch einige Monate ins Land gehen – wir freuen uns bereits jetzt, Sie erneut auf der polisMOBILITY begrüßen zu dürfen.

Weitere Informationen zum Programmablauf finden Sie regelmäßig aktualisiert auf der polisMOBILITY-Website, die Anmeldung als Aussteller ist ab der zweiten Septemberhälfte möglich. Bis dahin stehen wir Ihnen gerne bei Fragen zur Verfügung.

Vorheriger ArtikelENNI setzt Digitalisierung erfolgreich um