Verschmutzungen und „Unkraut“ muss man möglichst sofort bekämpfen, denn erfahrungsgemäß kommt zu abgelagertem Dreck recht schnell weiterer hinzu und Unkraut breitet sich aus. Dann besteht Rutschgefahr oder es kann zu Folgeschäden kommen, z.B. durch Wurzelsprengung.

Für eine schnelle und effiziente Reinigung hat CEMO eine elegante Lösung: das mobile Reinigungs- und Unkrautbekämpfungssystem MCS 1000 HD auf Heißwasserbasis ohne Chemikalien. Aufgebaut auf einer stabilen Kufenplattform mit Staplertaschen vorn und seitlich, besteht es aus einem Wasservorratstank und einem autarken, mit Heizöl bzw. Diesel betriebenen Kärcher-Hochdruckmodul. Das Modul erzeugt aus dem Wasservorrat einen bis zu 98 °C heißen Hochdruckwasserstrahl mit 40 bis 200 bar Druck bei einer Fördermenge von 450 bis 900 l/h.

Das PE-Wasserfass mit wahlweise 600, 1000 oder 2000 l Inhalt mit integrierter Schwallwand für bessere Fahreigenschaften, wird mit Gurten sicher auf dem Grundgestell befestigt. Das Hochdruckmodul fördert das Heißwasser zum Reinigen oder Unkraut bekämpfen entweder in eine Hochdrucklanze mit Pistolengriff oder in eine flächige Unkrautlanze, die für eine einfache, exakte Führung zwei Räder hat. Damit ist eine umweltfreundliche Reinigung bzw. Unkrautbekämpfung im Feld, Forst oder auf Straßen, Wegen und Plätzen kein Problem mehr.

Ökologisch und praktisch

Mit dem mobilen Reinigungs- und Unkrautbekämpfungssystem auf der LKW-Pritsche kann auch ein Mann alleine größere Flächen sicher von Öl, Schmutz oder biologischen Resten reinigen. Die große Ablösekraft des heißen Wassers macht zusätzliche Reinigungsmittel meist überflüssig. Die hohe Temperatur lässt Pflanzenzellen verkochen und zerstört neben den Blättern auch Samen und Wurzeln gründlich.

So muss man die Heißwasserbehandlung gegen Grünbeläge oder Unkräuter immer seltener einsetzen, das spart Zeit und Ressourcen. Mit nur 5,6 l/h Brennstoffverbrauch arbeitet die Reinigungseinheit sehr sparsam. Der 10 m lange Standardhochdruckschlauch bietet einen ausreichenden Arbeitsradius. Eine optionale Schlauchtrommel mit 20 oder 40 m Hochdruckschlauch erweitert den Einsatzbereich, um auch größere Flächen oder mit Jetdüsen auch längere Rohrleitungen zu reinigen.

Weitere Informationen unter:
www.cemo.de
KD20050551