BMWi-Industrieförderprogramm seit 1. Januar 2019 – auch interessant für kommunale Unternehmen

Das neue Industrieförderprogramm „Energieeffizienz und Prozesswärme aus Erneuerbaren Energien in der Wirtschaft“ des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie ist in Kraft getreten.

Ziel ist die Weiterentwicklung, Optimierung und Vereinfachung der Industrieförderlandschaft.

Kommunale Unternehmen können von dem Förderprogramm doppelt profitieren:

  1. Sie das Industrieförderprogramm als Energieberater umsetzen.
  2. Sie können das Industrieförderprogramm für die Umsetzung von Effizienzmaßnahmen im eigenen Unternehmen selbst in Anspruch nehmen.

Der VKU hatte sich seit langem dafür eingesetzt, dass kommunale EVU nicht nur als Energieberater für alle relevanten Förderprogramme zugelassen werden, sondern auch diese selber in Anspruch nehmen können. Die Neuausrichtung für Effizienzförderprogramme im Industriebereich wird daher ausdrücklich begrüßt.

Der Verband kommunaler Unternehmen e.V. unterstützt und berät Sie dabei:

Frau Simone Käske, Fachgebietsleiterin Energieeffizienz [Fon: 030.58580-184; (at) vku (dot) de

Frau Sabine Jaacks, Bereichsleiterin [Fon: 030.58580-180; jaacks (at) vku (dot) de].