NEU: OPERTIS eLOCK eXpress Knaufzylinder EMA

Doppelter Schließkomfort, mit dem neuen eLOCK eXpress Knaufzylinder EMA von OPERTIS. Bequemer und schneller lassen sich Schließbereiche kaum absichern.

Direkt beim Öffnen und Schließen der Tür ermöglicht der Knaufzylinder EMA eine Einbruchmeldeanlage (EMA) scharf oder unscharf zu schalten. Der Schließvorgang am Knaufzylinder EMA wird nur dann gewährt, wenn die EMA „unscharf“ meldet. Auch die Scharfschaltung signalisiert der Knaufzylinder EMA erst nach der Rückmeldung über die erfolgreiche Prüfung aller Meldelinien, wenn alle überwachten Bereiche ordnungsgemäß gesichert sind.

Per Funk kommuniziert der Knaufzylinder EMA mit dem angeschlossenen Funkkoppler, der die Signale zwischen dem Knaufzylinder EMA und der EMA übermittelt. Neben den Signalen zur Scharf- und Unscharfschaltung können auch Meldungen zu Störungen und versuchter Sabotage gesendet und ausgewertet werden.

Der eLOCK eXpress Knaufzylinder EMA ist einfach zu programmieren und kann mit verschiedenen Einbruchmeldeanlagen kombiniert werden. Wie gewohnt, bietet OPERTIS den Zylinderkörper des eLOCK eXpress Knaufzylinders EMA in modularer Bauweise an. Damit kann ein Zylinder jederzeit, auch nachträglich vor Ort, verlängert oder verkürzt werden. Es sind verschiedene Varianten z.B. APS, für den Einsatz in Flucht- und Rettungswegen oder mit Achsverlängerung, für den Einsatz mit Ziehschutzbeschlägen lieferbar.

Den höchsten Bohrschutz nach DIN EN 15684 bietet der Zylinder bereits in der Standardausführung. Der eLOCK eXpress Knaufzylinder EMA sichert Ihr Objekt, bequem und komfortabel.

eLOCK eXpress – so schließt man heute

einfach. sicher. schließen. Das elektronische Schließsystem eLOCK eXpress vereint alle drei Eigenschaften.
Es basiert auf der RFID – 13,56MHz – Transpondertechnologie MIFARE und kann wahlweise über einen Windows PC oder Tablet verwaltet werden. Die Verwaltung der Schließanlage kann zudem über mehrere Programmiergeräte gleichzeitig erfolgen, ohne dass eine Vernetzung der PCs oder Tablets erforderlich ist. Zur Programmierung der Türkomponenten und Transponder wird lediglich ein NFC Stick benötigt. Die Software steht auf der Website www.opertis.de und zum kostenlosen Download bereit.

Als Türkomponenten stehen schlossbasierte Komfortsysteme für Vollblatt-, Rahmen- und Glastüren, elektronische Zylinder und Wandleser zur Verfügung. Alle Türkomponenten sind für Innen- und Außentüren geeignet.

Das Portfolio der elektronischen Zylinder umfasst, neben dem Knaufzylinder EMA, einseitig und beidseitig lesende Doppelknaufzylinder, Halbzylinder, Varianten für Fluchtwege und mit SKG*** Zulassung. Die Zylinder sind modular aufgebaut, so dass die Zylinderlängen nachträglich im Objekt verändert werden können.
Die Komfortsysteme APS für Vollblatt- und Rahmentüren sind für den Einsatz an Feuerschutztüren geeignet. Der mechanische Schlossteil ist VDS geprüft und zugelassen.

Bei Bedarf können in einer Schließanlage verschiedene Typen von MIFARE-Transpondern (Classic, DESFire) gleichzeitig eingesetzt werden.

Weitere Informationen unter:
www.opertis.de
KD1604068