Weg von der Wegwerfgesellschaft. Hin zu einer Sicherheit von Rohstoffen. Welchen Beitrag können Interimsgebäude von Adapteo zu mehr Rohstoffsicherheit leisten? Wie anpassungsfähig ist nachhaltiges Bauen wirklich?

Wenn neu gebaut oder vorhandene Gebäude saniert werden, stellt sich nicht nur die Frage, welche Anforderung die geplante Nutzung eines Gebäudes stellt. Wachsendes Interesse gilt dem Faktor Nachhaltigkeit. Schon bei der Planung von Baumaßnahmen stehen Fragen der Energieeffizienz sowie ressourcenschonender, umweltverträglicher und gesundheitlich unbedenklicher Baustoffe und Prozesse weit oben auf der Agenda. Dies gilt umso mehr, wenn es sich beim Bauherrn um die öffentliche Hand handelt, die eine Vorbildfunktion erfüllen will und muss. Gleichzeitig verursacht in vielen Fällen die Beachtung von Nachhaltigkeitsaspekten eine zusätzliche Verlängerung bereits ausgedehnter Fertigstellungszeiten. Planung, Genehmigung, Materialbeschaffung und Bauausführung werden durch wachsende Anforderungen zusätzlich verlängert. Parallel muss der akut vorhandene Platzbedarf gedeckt werden, der bei Sanierungsprojekten durch die erforderlichen Arbeiten noch erhöht wird.

Ganzheitlich nachhaltig mit zirkulären Interimslösungen

Mit modularen Containergebäuden bietet Adapteo eine nachhaltige und gleichzeitig vollwertige Alternative zu Kompromisslösungen wie der Nutzung von Bestandsgebäuden oder der Zusammenlegung ganzer Schulbetriebe. Adapteo realisiert individuelle bis zu dreigeschossige Modulgebäude, die optimal auf den Bedarf als baubegleitende Interimslösung ausgerichtet sind. Containerbauten können innerhalb weniger Wochen auf geeigneten Stellflächen errichtet werden und bieten als Mietmodell temporär benötigten Raum für Kitas, Schulen, Verwaltungseinrichtungen oder Büros.

Modulgebäude überzeugen nicht nur durch bedarfsgerechte Planung, Bereitstellung, ansprechende Optik und zeitgemäße Ausstattung, sie bieten auch die Möglichkeit der individuellen Umnutzung. Interimsgebäude von Adapteo lassen sich nach Beendigung der von ihnen begleiteten Baumaßnahmen mit wenigen Anpassungen auf eine veränderte Nutzung ausrichten. So wird mit minimalem Aufwand aus einem Schul- ein Hortgebäude oder eine Kindertagesstätte.

Den bedeutendsten Beitrag zum Thema Nachhaltigkeit leisten Modulgebäude jedoch durch die Einbindung in ein zirkuläres System. Nach Ende der Mietzeit werden die einzelnen Gebäudemodule materialschonend zurückgebaut und können an anderer Stelle erneut aufgestellt und genutzt werden. Erst nach zahlreichen Projekten werden die recyclingfähigen Module einer Wiederverwertung zugeführt.

Nachhaltigkeit als Philosophie – Sustainability Report 2021

Nachhaltigkeit ist für Adapteo nicht nur ein produktbezogenes Verkaufsargument. Mit dem Nachhaltigkeitsreport 2021 beschreibt Adapteo einerseits das Potenzial seiner Modulgebäude als klimafreundliche Interimslösung und definiert andererseits die eigene Unternehmensvision, orientiert an den Zielen für eine nachhaltige Entwicklung bis zum Jahr 2030, aufgestellt von den Vereinten Nationen (Sustainable Development Goals, SDGs).

Seine Idee einer anpassungsfähigen Gesellschaft stützt das in Nordeuropa führende Unternehmen auf drei Säulen. Neben dem bereits beschriebenen zirkulären Modell als zentrale Produkteigenschaft setzt Adapteo auch im Bereich der technischen Ausstattung und des Produktdesigns auf Nachhaltigkeit. Modulgebäude von Adapteo entsprechen deshalb aktuellen Standards im Bereich der Energieeffizienz, verfügen über zeitgemäße Wärmedämmung und nutzen auch in der technischen Ausstattung energiesparende Komponenten wie eine individuell anpassbare LED-Beleuchtung.

Darüber hinaus bietet Adapteo seinen rund 530 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern in Nordeuropa ein mitarbeiterfreundliches Arbeitsumfeld, das mit integrativen Arbeitsplatzmodellen auf Vielfalt setzt und aktiv an einer besseren Gesellschaft arbeitet.

Seine auf ganzheitliche Nachhaltigkeit ausgerichtete Unternehmensphilosophie dokumentiert Adapteo auch durch seinen Code of Conduct, mit dem das Unternehmen sich und alle seine Businesspartner höchsten Standards in Fragen der Qualität und eines insgesamt ethischen Verhaltens verpflichtet. Darüber hinaus belegt Adapteo mit Zertifizierungen nach ISO 9001, ISO 14001 und SCC seine Qualifikation in Fragen des Qualitätsmanagements, des Umweltmanagements und der Arbeitssicherheit.

Der Sustainability Report 2021 bietet Interessierten einen detaillierten Überblick zu allen Aktivitäten des Unternehmens in Bezug auf das Thema Nachhaltigkeit und beschreibt die Selbstverpflichtung des Unternehmens. In deren Rahmen ist es dem Unternehmen in den letzten Jahren gelungen, sich sukzessive weiterzuentwickeln. Mit Innovationen für die Nachhaltigkeit will das Unternehmen auch in der Zukunft seine Vision einer vollständig kreislaufförmigen Bau- und Immobilienbranche vorantreiben. Das eigene zirkuläre Geschäftsmodell wird dabei aktiv weiter ausgebaut, um mit nachhaltigen Gebäuden und Reduzierung der Kohlenstoffemission einen wertvollen Beitrag zum Klimaschutz zu leisten.

www.adapteo.de

Vorheriger Artikelinterbad: Effiziente Energie- und Ressourcennutzung im Fokus
Nächster ArtikelDie Smart Country Convention kommt als Live-Veranstaltung zurück