In den vergangenen Jahren hat sich die europäische Hochschullandschaft gewandelt: Bildungsabschlüsse wurden vereinheitlicht, neue Studiengänge und Arbeitsweisen eingeführt, die länderübergreifende Zusammenarbeit gestärkt. Zukunftssicher und nachhaltig – so soll die Hochschule sein. Dies betrifft auch die architektonische Gestaltung. Da nachhaltige Baukonzepte ebensolche Materialien erfordern, setzen viele Hochschulen und Universitäten in Europa auf Kautschuk- Beläge von nora systems: In den vergangenen fünf Jahren wurden allein in Westeuropa mehr als 1,3 Millionen Quadratmeter der widerstandsfähigen und langlebigen Kautschukböden „Made in Germany“ verlegt. So auch in den Neubauten der École Centrale de Paris und der Rotterdam Business School.

Internationale Offenheit: Die École Centrale de Paris

Der neue Campus der École Centrale de Paris besteht aus zwei Gebäuden und gewährleistet eine enge Verzahnung von Forschung und Lehre. Die offene Gebäudestruktur stellt eine akustisch komplexe Situation dar. Daher war es wichtig, die Schallausbreitung zu minimieren. Hierauf hat auch die Art des Bodenbelags Einfluss. Die Planer entschieden sich für den vier Millimeter dicken Kautschukboden noraplan uni acoustic von nora systems.

Dieser liegt nun auf mehr als 36.130 Quadratmetern in der École Centrale. Der dauerelastische Kautschuk-Belag mit einem Trittschallverbesserungsmaß von 20 dB vermindert die Gehgeräusche deutlich und sorgt auf diese Weise in den viel frequentierten Gebäuden für mehr Ruhe. Mit seinem hellen Grau unterstützt er darüber hinaus optimal das moderne Gestaltungskonzept.

Zukunftssicher und nachhaltig: Die Rotterdam Business School

Auch das neue Gebäude der Hogeschool Rotterdam fördert durch seine bauliche Konzeption das studentische Miteinander. Die Herausforderung war es, den Neubau optisch mit dem Bestandsbau zu verbinden und beide Gebäudeteile nachhaltig zu gestalten, so dass sie die Anforderungen des BREEAM-NL ‚Excellent‘-Zertifikat erfüllen. Neben Maßnahmen zur Energieeffizienz sind dafür auch natürliche, umweltgerechte Materialien erforderlich, die das Raumklima positiv beeinflussen. Da passten nora Kautschuk- Beläge perfekt ins Bild. In der Rotterdam Business School liegen mehr als 11.300 Quadratmeter noraplan unita. Der unifarbene Belag mit seinen echten Granitsplittern erzeugt am Boden interessante Lichteffekte und unterstreicht mit seinem edlen Grau das klare, puristische Design.

Kautschukböden punkten bei Nachhaltigkeit

Die extreme Verschleißfestigkeit und Langlebigkeit von Kautschukböden leistet einen maßgeblichen Beitrag zum nachhaltigen, gesundheitsverträglichen Bauen, was sich auch in internationalen Umweltzertifizierungen ausdrückt. Zudem müssen nora Kautschuk- Beläge nicht beschichtet werden und lassen sich so leicht und wirtschaftlich reinigen.

Weitere Informationen unter:
www.nora.com
KD1805068