Energieeffizientes Bauen steht bei Architekten und Fachplanern mehr denn je im Fokus der nachhaltigen und ressourcensparenden Planung. Mit dem druckübertragenden Dämmsystem „MOSOTHERM“ präsentiert MODERSOHN® Stainless Steel erstmalig einen vom DIBt bauaufsichtlich zugelassenen Dämmstoff (Z-21.8.2100), der durch seine sehr hohe Druckbeständigkeit auch tonnenschwere Gewichte dauerhaft abfängt und nachweislich Wärmebrücken im Bereich der metallischen Befestigungen im Beton und im zweischaligen Wandaufbau reduziert.

Das Dämmelement mit Trapezrillenprofil ist als Gesamtsystem „MOSOTHERM“ in Verbindung mit den MOSO® Konsolankern aus Lean Duplexstahl eine durchdachte Lösung zur thermisch getrennten Mauerwerksabfangung.
Als Anbieter und Verarbeiter von MOSOTHERM werden die Dämmplatten im Format von 4000 x 520 mm bei der Wilhelm Modersohn GmbH & Co. KG auf Vorrat gelagert. Die Platten stehen in 5 mm und 10 mm Dicke zur Verfügung und können auch nach Kundenwunsch zugeschnitten und bearbeitet werden.

Im Systemsegment des Unternehmens findet besonders die Keilscheibe aus MOSOTHERM großes Inter- esse bei Baukunden. Durch die hohe Festigkeit und Temperaturbeständigkeit des Materials ergeben sich aber auch für alternative Anwendungsfälle diverse Einsatzmöglichkeiten, wie z. B. die Ausführung druckfester Dämmebenen in Hochlastbereichen als Boden- oder Decken- elemente.

Übersicht der Produkt- und Leistungsmerkmale

Das MOSOTHERM Dämmelement ist ein spezielles GFK Material, welches bei höheren Temperaturen gehärtet wird. Es ist in einem Temperaturbereich von +80 °C bis -40 °C kriech- und bruchbeständig. Die ermittelte Materialdichte beträgt im Schnitt 1250 kg/m³. Untersuchungen ergaben eine Wasseraufnahmefähigkeit von unter 5,0 %.

Für den Bereich der Fassadenbefestigungen zählt insbesondere der Wärmeleitwert, der je nach Plattendicke von ca. 0,14 bis 0,16 W/mK, durch einen mit Leichthochlochziegeln vergleichbaren Wert besticht. Zusätzlich ermöglicht die sehr schlanke Konstruk­tionsart der MODERSOHN® Konsolen, gerade bei höheren Traglasten, den χ-Wert (punktbezogenen Wärmedurchgangskoeffizient) deutlich durch den Einsatz von Lean Duplex Stahl zu reduzieren.

Größere Dämmstoffdi­cken werden stapelwei­se realisiert

Durch die ineinandergreifende Profilierung auf der Ober- und Unterseite der 5 mm und 10 mm dicken Platten kann eine größere Dämmstoffdicke kraftschlüssig realisiert werden. Dazu können bis zu 3 Platten gestapelt werden. Bei einer Materialstärke von 10 mm kann so eine Dicke von maximal 30 mm erreicht werden. Zulassungstechnisch sind bei den MOSO® Tragankerköpfen demnächst 2 Platten (entspricht 20 mm) einsetzbar. Die Querkräfte werden durch die ineinandergreifenden Rillen übertragen.

Weitere Informationen unter:
www.modersohn.eu
KD2001045