Die Welt der Messtechnik wandelt sich hin zu einem digitalen Netz aus Daten. Molliné Connect sorgt dafür, dass Nutzer und Gebäude- verwalter ihren Verbrauch immer im Blick haben, auswerten und optimieren können.

Zur Modernisierung und Erweiterung der Möglichkeiten der automatischen Funkauslesung hat das Unternehmen WDV Molliné GmbH ein neues batteriebetriebenes Gateway im Einsatz. Es kann herstellerübergreifend alle „Open-Metering-Standard“-konformen wireless M-Bus Zählersysteme empfangen. Das Molliné Connect Funksystem ist dadurch für gemischt ausgestattete Liegenschaften oder auch Industrieimmobilien ein großer Zugewinn für mehr Energieeffizienz. Mit der neuen Funktechnik sorgt das Stuttgarter Unternehmen für eine smarte, nutzerorientierte Messtechnik-Lösung.

Für die automatische Funkauslesung werden weiterleitende Datensammler, sogenannte Gateways eingesetzt. Sie empfangen die Funkdaten der Messzähler und senden sie an den Molliné Connect Server zur weiteren Verarbeitung. Die Funkmodule in den verbauten Messzählern des Nutzers senden in regelmäßigen Abständen die aktuellen Verbrauchswerte. In Reichweite befindet sich ein installiertes Gateway, das die Daten mittels einer internen Antenne sammelt und an einen Server weiterleitet.

Mit dem neuen Gateway-Modell geht Molliné einen wichtigen Schritt in Richtung offene und herstellerübergreifende Fernauslesung von Messsystemen im Sinne der europäischen Energieeffizienzrichtlinie (EED). Gebäudeeigentümer sollen bereits ab dem 01.01.2022 mindestens monatlich den Nutzern eine Verbrauchsinformation bereitstellen. Molliné hat mit dem neuen Gateway und der Online- Plattform Molliné Connect schon jetzt ein passendes Werkzeug für die Umsetzung in der Hand.

Sie haben Fragen zum Thema?
Das Serviceteam der WDV Molliné GmbH kümmert sich gerne unter ed.en1632495633illom1632495633@ofni1632495633 um Ihre Anliegen.

Weitere Informationen unter:
www.molline.de
KD2104089