Modulbau für Kita, Schulen und Universitäten

Schlüsselfertig, wohngesund und zu Festkosten

Die Auftraggeber für neue Bauprojekte im Bereich Kinderbetreuung, Schulen und Bildungseinrichtungen stehen häufig in einem Spannungsfeld aus Wirtschaftlichkeit, Ökologie bzw. Nachhaltigkeit, hochwertiger Architektur und Flexibilität des Gebäudes für die Zukunft. Wie sollen Verantwortliche bei so vielen Faktoren sicher planen und dabei den gesteckten Budgetrahmen einhalten? Die Antwort: Modulare und schlüsselfertige Gebäude von KLEUSBERG schaffen nicht nur Kosten- und Terminsicherheit, sondern sie sind auch wohngesund und lassen sich später effizient einer Neunutzung zuführen.

In immer mehr Gemeinden und Kommunen setzt man bereits mehrfach auf das modulare Bauprinzip von KLEUSBERG. Beispielsweise wurden in Waldshut-Tiengen zwei Kindertagesstätten in Modulbauweise errichtet und in Neuss befinden sich derzeit zwei Kitas parallel in Bau. Die Bauherren profitieren zudem von der großen Erfahrung, über die KLEUSBERG im Bereich kindgerechte Konzepte, Bauausführung und Inneneinrichtung verfügt.

Auch Ökologie und Nachhaltigkeit prägen die Kindertagesstätten. Besonders deutlich wird das bei der Kita in Groß-Umstadt, die KLEUSBERG in Modulbauweise nach den Plänen der sdks Architekten errichtete. Sowohl bei der Innen- wie auch der Außengestaltung setzten die Architekten auf natürliche Baustoffe wie zum Beispiel bei der Lärchenholzfassade sowie den Spiel- und Lernlandschaften aus Holz im Inneren. Das nachhaltige Konzept setzt sich fort durch ein energieeffizientes Blockheizkraftwerk mit Kraft-Wärme-Kopplung und stromsparender LED-Lichttechnik.

Modulgebäude von KLEUSBERG bestehen aus wohngesunden und zertifizierten Baustoffen. Auch beim Thema Energieeffizienz, Wärme- und Schalldämmung sowie bei der technischen Gebäudeausstattung sind die Modulbauten von KLEUSBERG wegweisend. Bereits in der Vorfertigung bei KLEUSBERG wird konsequent materialeffizient und energiesparend gearbeitet. So investiert das Unternehmen seit einiger Zeit massiv in die Nutzung erneuerbarer Energien, z. B. über Photovoltaikanlagen auf den Hallendächern seiner 4 modernen deutschen Produktionsstätten.

Neben den ökologischen Aspekten ist vor allem auch die Schnelligkeit ein ausschlaggebender Entscheidungsgrund, beispielsweise für ein Schul- oder Universitätsgebäude in Modulbauweise. KLEUSBERG verkürzt die Bauzeit teilweise um über 70 % gegenüber der konventionellen Bauweise dank Vorfertigung im Werk und zeitgleicher Fundamentierung vor Ort – ein mittlerweile tausendfach bewährtes Bauprinzip. Davon profitierte auch die Humboldtschule in Bad Homburg, die dringend ein neues Schulgebäude benötigte. Innerhalb kürzester Zeit errichtete KLEUSBERG 20 neue, freundliche Klassenräume in einem auch von außen sehr ansprechend gestalteten neuen Schulhaus.

Die Modulgebäude von KLEUSBERG kommen nicht von der Stange, sondern werden in Zusammenarbeit mit innovativen Planungsbüros realisiert. Auftraggeber der öffentlichen Hand sind mit der modularen Bauweise auf der sicheren Seite. Dies ist vor dem Hintergrund der Kostenexplosion bei zahlreichen Großprojekten in Deutschland von sehr hoher Bedeutung, da die Öffentlichkeit für das Thema „gestiegene Baukosten“ negativ sensibilisiert ist.

Mit dem Alles-aus-einer-Hand-Prinzip von KLEUSBERG lassen sich diese vermeiden. Durch die Festpreisgarantie wird man im Verlauf der Bauarbeiten nicht mit hohen Nachforderungen konfrontiert und steht somit auch nicht in der Kritik der Öffentlichkeit. Hinzu kommt die Termintreue. Die geplante Schule, die Kita oder ein Campusanbau können pünktlich bezogen werden und es gibt keine Verzögerungen, die sich auf den Einzugstermin und nachfolgende Projekte (Abriss von Altgebäuden, auslaufende Mietverträge etc.) auswirken. Da der Modulbau dank der Vorfertigung im Werk am Bauort nahezu lärm- und schmutzfrei erfolgt, können beispielsweise Schul- oder Universitätsbauten auch während des laufenden Unterrichts bzw. in der Vorlesungszeit realisiert werden.

Weitere Informationen unter:
www.kleusberg.de
KD1603042