Setzungsfehler erkennen, Bodenverdichtung bestätigen, spätere Reklamationen vermeiden und eine solide, fachmännische Arbeit liefern. Dieses Ziel ist mit dem Leichten Fallgewichtsgerät zur Anwendung des dynamischen Plattendruckversuchs von ZORN Instruments leicht umzusetzen. Die Verdichtungsprüfung zur Beurteilung der Tragfähigkeit und der Verdichtungsqualität von Böden kann mit nur sechs Messstößen pro Prüfpunkt durchgeführt werden. Das Prüfgerät ermittelt einen Elastizitätswert Evd als Indikator für die Verdichtungsqualität (TP BF – StB Teil B 8.3).

Dabei liegen die Vorteile des Prüfgerätes klar auf der Hand: sofortige Auswertung der Messdaten bei geringem Prüf- und Zeitaufwand, schnelle Beurteilung des Prüfloses auf Gleichmäßigkeit, Prüfung an schwer zugänglichen Stellen (z. B. Leitungsgräben, Bauwerkshinterfüllungen), leichte Transportmöglichkeit und schließlich die simple Handhabung (kein Belastungsfahrzeug, z. B. LKW als Gegengewicht, erforderlich).

Wir als ZORN Instruments sind Entwickler, Hersteller und Servicepartner mit 150 Jahren Erfahrung in der Feinmechanik. Im Grunde machen wir seit je her stetige, hochwertige Präzisionsarbeit. Es ist über die Zeit eine ausgeklügelte Elektronik dazu gekommen. Apropos: gerade erst kam eines der ersten Fallgewichte von ZORN zurück in unser Werk. Die Nr. 18 (wir sind gerade bei der Seriennummer 12.300) hatte seine Erstkalibrierung am 30.4.1992. Jetzt, nach fast 30 Jahren, hat das Setzungsmessgerät ausgedient. Der Kunde hält jedoch an der noch immer einwandfrei funktionierenden Mechanik fest und kauft lediglich das elektronische Handgerät der neusten Generation nach. Auch wenn die Mechanik nicht mehr glänzt wie am ersten Tag, ist das Leichte Fallgewicht noch immer ein zuverlässiges Prüfgerät – langlebig und nachhaltig.

Das Leichte Fallgewichtsgerät findet im Straßen,- Brücken-, Gleis- und GaLaBau sowie beim Bau von Sportplätzen Anwendung. Mit dem spezialisierten ZORN Mini erweitert sich die Prüfmöglichkeit auf den seit Jahren wachsenden Breitbandausbau. Qualitätsstandards können nun auch in sehr schmalen Gräben gewahrt werden. Die Lastplatte des ZORN Minis ist mit 110 mm weniger als halb so breit wie die des gängigen Leichten Fallgewichtsgeräts von ZORN. Es hat eine erhöhte Bodenpressung, die Prüftiefe verringert sich auf maximal 25-30 cm. Ein Standardprüfgerät mit einer 300 mm Lastplatte kann hingegen Setzungen bis zu einer Tiefe von 60 cm prüfen. Die Tragfähigkeit wird ebenfalls mit nur wenigen Stößen des Fallgewichts auf die Lastplatte ermittelt. Bei Prüfergebnissen mit einer ausreichenden Setzung kann die Aufgrabung bedenkenlos wieder verfüllt werden – eine Kosten- und Zeitersparnis, die sich rechnet.

Der fachgemäße Umgang mit dem Leichten Fallgewicht wird in unseren Praxisseminaren vermittelt. Wegen erhöhter Nachfrage nach solchen Weiterbildungsangeboten gibt es seit 2007 regelmäßige Schulungen im Werk, aber auch an verschiedenen Orten in Deutschland. Ein Mix aus Theorie und Praxis zeigt Kniffe und Tricks in der Anwendung. Der praktische Umgang wird genauso vermittelt wie die Auswertung der Prüfergebnisse sowie die Fehlerbehebung und -vermeidung.

Neben unserem telefonischen Support rund um Fragen zum Gerät und zur Anwendung auf der Baustelle finden Kunden ebenso schnelle Hilfe über unsere FAQs auf der Webseite. Dort werden häufige Fragen lösungsorientiert beantwortet. Diese Sammlung wird ständig erweitert, ein Blick lohnt sich.
Schon gewusst: die häufigsten Ursachen schadhafter Rohre beruhen auf Fehler bei der Verdichtungsarbeit von Rohrbettungen, Seitenverfüllungen oder Abdeckungen. Eine einheitliche Verdichtung um die gesamte Leitungszone herum vermeidet eine Lastkonzentrationen auf das Rohr und somit spätere Schäden nach Abschluss der eigentlichen Bauarbeiten. Die Auswahl der Verdichtungsgeräte spielt eine entscheidende Rolle. In der Leitungszone darf nur mit leichten Verdichtungsgeräten oder per Hand gearbeitet werden. Umso wichtiger ist hier der Nachweis einer den Vorschriften entsprechenden Verdichtung, z. B. mit dem Leichten Fallgewicht von ZORN.

Weitere Informationen unter:
www.zorn-instruments.de
KD2105043