Mit Innovationen die Märkte beflügeln

Über 300 Neuheiten zur Agritechnica angemeldet

(DLG). Mit zahlreichen Innovationen wollen die Hersteller von Landtechnik die Märkte beflügeln. Dies lässt sich aus den Neuheitenanmeldungen für die diesjährige Agritechnica, der weltweit größten Landtech­nik-Ausstellung, ablesen. Über 300 Neuheiten haben die Aussteller beim Veranstalter DLG (Deutsche Landwirtschafts-Gesellschaft) eingereicht. Damit unterstreicht die Agritechnica ihre führende Stellung als weltweit wichtigstes Forum zur Präsentation neuer Maschinen und Geräte in der Landtechnik. Zur Agritechnica, die vom 10. bis 14. November 2015 (Exklusivtage am 8. und 9. November) auf dem Messgelände in Hannover stattfindet, haben sich bisher schon über 2.700 Aussteller aus 52 Ländern angemeldet.

Die Neuheitenanmeldungen betreffen nahezu alle Sachgebiete. Die meisten Anmeldungen erfolgten in den Bereichen

  • Erntetechnik,
  • Traktoren, mobile Ladetechnik, Transporttechnik,
  • Technik und Software zur Prozessoptimierung,
  • Agrarelektronik, Mess- und Wiegetechnik,
  • Pflanzenschutztechnik,
  • Düngetechnik,
  • Forst- und Kommunaltechnik, Landschaftspflege,
  • Bodenbearbeitung und Saatbettbereitung sowie
  • Saat- und Bestelltechnik.

Insgesamt haben 203 Aussteller aus 25 Ländern Neuheiten bei der DLG angemeldet.

Eine von der DLG eingesetzte neutrale und internationale Expertenkommission wählt jetzt daraus nach stren­gen Kriterien „Agri­tech­nica-Neuheiten“ aus und vergibt Gold- und Silbermedaillen. Diesem Gremium gehören Fachleute und Landwirte aus den Ländern Deutschland, Österreich, Polen, Rumänien, Schweiz, Türkei und Usbekistan an.

Im Rahmen des traditionellen Max-Eyth-A­bends am 9. November werden die Goldmedaillen durch DLG-Präsi­dent Carl-­Albrecht Bartmer verliehen. Der DLG-Präsident wird dar­über hinaus am ersten Ausstellungstag, Sonntag, 8. November, die Silbermedaillen im Rahmen einer Feierstunde überreichen.

Weitere Informationen unter:
www.agritechnica.com
KD1505038