Meistert alle Herausforderungen: DuPont™ Plantex®

Gold versiegelt 18.000qm kontaminierten Boden für eine Photovoltaikanlage

Die Effizienz eines Solarkraftwerks hängt stark vom einwandfreien Zustand seines Untergrundes ab. Um die optimale Leistungsfähigkeit der neuen und über vier Hektar großen Photovoltaikanlage im bayerischen Schwandorf dauerhaft und umweltschonend sicherzustellen, entschied sich die SUNTEC Energiesysteme GmbH daher für den flächendeckenden Einsatz von DuPont™ Plantex® Gold des DuPont Vertriebspartners Root Barrier B.V..

Die SUNTEC Energiesysteme GmbH aus Wolkshausen stand 2013 vor der Herausforderung, auf der mit Schwellenlasur kontaminierten Fläche eines ehemaligen Schwellenwerkes der Deutschen Bahn im bayerischen Schwandorf eine moderne Photovoltaikanlage mit 8.000 Solarmodulen zu realisieren.

Nach intensiver Planungsphase entschied sich das süddeutsche Unternehmen für ein bodennahes Flachdachmontagesystem. Auf die Suche nach dem geeigneten Solarsystem folgte die Wahl einer umweltschonenden, zeitsparenden und vor allem dauerhaften Lösung für den kontaminierten und unkrautdurchsetzten Boden.

Denn grundsätzlich gilt zwar, dass der Wartungs- und Instandhaltungsbedarf von Solaranlagen eher gering ist, doch die Beschaffenheit und Pflege des Untergrundes und der Rahmenkanten ist entscheidend für die Effizienz einer Solaranlage und der Aufwand kann – wurden die Standortbedingungen im Vorhinein nicht ausreichend berücksichtigt – immens sein. So erlangten unlängst einige Photovoltaikanlagen als unwirksam gewordene Unkrautfelder traurige Berühmtheit. Zeitaufwendiges Mähen kam bei der Gesamtfläche in Schwandorf jedoch genauso wenig in Betracht, wie die Verwendung von Schafen als ökologische Grünflächenpfleger oder der Einsatz aggressiver Unkrautvernichter auf dem bereits kontaminierten Boden.

Die Wahl des Unternehmens fiel vielmehr auf die flächendeckende Verwendung des Unkrautvlies DuPont™ Plantex® Gold, angeboten von Root Barrier B.V. aus den Niederlanden, um die Leistungsfähigkeit des neuen Solarkraftwerkes ohne großen Aufwand beständig zu gewährleisten. Als besonders bodennahe Lösung bietet der thermogefestigte Vlies aus 100% Polypropylen eine effektive Erosions- und Unkrautkontrolle in nur einem Produkt, wodurch der Pflegeaufwand von Grünflächen auf ein Minimum reduziert wird. Gleichzeitig eignet sich Plantex® Gold aufgrund seiner chemisch inerten Beschaffenheit für unterschiedlichste Bodenarten und bietet sich als umweltfreundliche und sichere Barriere gegen das kontaminierte Erdreich der ehemaligen Konversionsfläche geradezu an.

Ein weiterer Pluspunkt, der für den Einsatz von Plantex® Gold bei kontaminierten Böden spricht, ist seine einfache, schnelle und bodenschonende Verlegung, die das Eindringen ins Erdreich nicht unbedingt erforderlich macht. Denn bei diesem speziellen Projekt war aufgrund der starken Kontaminierung die normalerweise verwendete Befestigung durch ein Ankersystem nicht gestattet. Deshalb hat die SUNTEC Energiesysteme GmbH die 200 m langen Plantex® Bahnen in der Ausführung 125g/m² auf Maß zugeschnitten und auf dem 18.000qm großen Areal flächendeckend ausgerollt. Anschließend konnte das Unkrautvlies mit einer Überlappung von 20 cm mit dem Schienenprofil der Photovoltaikanlage beschwert und fixiert werden.

Obwohl Plantex® Gold UV- und witterungsbeständig ist und problemlos 4-5 Jahre unabgedeckt installiert werden kann, wurden die Bahnen aus Schutz vor der erhöhten UV-Einstrahlung in dieser exponierten Lage mit einer 5 cm dicken Splittschicht bedeckt, die die Haltbarkeit des Geotextils gleichzeitig auf bis zu 25 Jahre steigert.

Im Mai 2014 ging das Solarkraftwerk in Schwan-dorf ans Netz und speist seitdem die umliegenden Haushalte mit bis zu 2 Megawatt umweltfreundlichem Strom. Nicht zuletzt durch das wirkungsvolle wie ästhetisch ansprechende Unkrautvlies DuPont™ Plantex® Gold konnte eine kontaminierte Konversionsfläche umweltschonend, effizient und sinnvoll für Solarkraft genutzt werden.

Weitere Informationen unter:
www.dupont.com
www.suntec-energiesysteme.de
KD1501023