Auf der light+building 2020 präsentiert der LED-Spezialist euroLighting nicht nur seine neuesten LED- Produkte unter anderem mit Sonnenlicht- spektrum, sondern auch komplette Design- In-Lösungen – von kundenspezifischen Leuchten bis hin zu kompletten smarten Beleuchtungsprojekten. Für die Konzipierung der passenden Lösung, abgestimmt auf die eigenen spezifischen Anforderungen, bietet euroLighting umfassende Unterstützung.

Im Messe-Fokus:

Einsatzfertige LED-Leuchtmittel und -Leuchten: Zu den einsatzfertigen LED-Produkten zählen die LED-Retrofit-Leuchtmittel mit hochwertigem sonnenlichtähnlichen Vollspektrum (CRI > 97) als Glasbirne mit E27-Fassung, mit E14-, GU10- und MR16-Fassung sowie als T8-Röhre. Diese lassen sich teilweise per 3-Stufen-Dimmung über den Lichtschalter dimmen, ohne dass ein Umbau auf LED-Dimmer erforderlich ist. Auch kundenspezifische LED-Leuchten und Beleuchtungslösungen sind konzipierbar, unter anderem mit hochwertigem Vollspektrum, für das Pflanzenwachstum, für Human Centric Lighting (HCL) und andere Kundenapplikationen.

Für die Außen- und Straßenbeleuchtung bietet euroLighting eine neue Generation an LED- Retrofit-Leuchtmitteln, die einen Eins-zu-Eins- Ersatz für NAV- oder HQL-Lampen darstellen. Das erste neue Modell verfügt über eine integrierte Halbnachtschaltung. Diese ermöglicht es, die Lichtleistung und damit den Stromverbrauch in den Nachtstunden zu reduzieren und in den Morgenstunden mit Einsetzen des Verkehrs wieder auf volle Leistung umzuschalten. Mittels zweier DIP-Schalter lassen sich diese Intervalle schnell und problemlos programmieren.

Die zweite Neuerung sind Modelle mit einstellbarer Leistung zwischen 20, 25, 30 und 35W. Damit erhalten Gemeinden die Möglichkeit, die Lichtleistung und den Stromverbrauch zu programmieren und verschiedene Beleuchtungsklassen zu verwirklichen.

Light as a Service:

Wie sich Beleuchtung mithilfe einer smarten Plattform intelligent einsetzen lässt – ob in der Gemeinde, der Industrie, am Arbeitsplatz oder im Shop – stellt euroLighting auf der Messe anhand eines Beispiels für die Smart City (CitySys®) vor. Hier lässt sich das vorhandene öffentliche Straßenbeleuchtungsnetz nutzen, um die Infrastruktur für eine intelligente Stadt aufzubauen.

Mit Hilfe des Powerline Systems, des Stromleitungsnetzes der Straßenlampen, kann schnell und wirtschaftlich ein Kommunikationssystem aufgebaut werden. Das CitySys ist modular gestaltet und bietet neben den Modulen für die Infrastruktur einer Smart City, wie Beleuchtungssteuerung, Verkehrslenkung, Parkraumbewirtschaftung, E-Mobilität und Energiemanagement, diverse weitere Anwendungsmöglichkeiten.

Weitere Informationen unter:
www.eurolighting.de
KD2001029