Kosten senken – Sicherheit erhöhen

Ein neuer privater Spartensender? Nein, die Abkürzung RTLS steht für „Real Time Location System“. Zu deutsch „System zur Echtzeit- Lokalisierung“. Weil GPS in Gebäuden an seine Grenzen stößt, macht sich diese Technik das zumeist vorhandene WLAN-Netz zu Nutze.

Tatort Krankenhaus: Übergriffe alkoholisierter, psychotischer oder dementer Patienten sind leider keine Seltenheit. Immer öfter wird das Pflegepersonal Opfer gewalttätiger Attacken. Ist die Pflegekraft auf sich allein gestellt, muss schnelle Hilfe erfolgen. Besonders dann, wenn sich eine weibliche Person dem Angriff eines Mannes ausgesetzt sieht. Einen Notruf über das Telefon abzusetzen, ist in vielen Fällen schwierig oder sogar unmöglich.

Personal und Patienten schützen

An diesem Punkt setzt das „Real Time Location System“ an. RTLS macht sich das in Krankenhäusern zumeist ohnehin vorhandene WLAN-Netz dienstbar. Musste das Pflegepersonal in einem Notfall früher zum Telefon greifen, wählen und erklären, wo es sich befindet, kann es – mit einem Pager ausgestattet – den Notruf jetzt im Bruchteil einer Sekunde über einen Zugschalter auslösen. Die Aufmerksamkeit gilt durchgehend dem Patienten. Wertvolle Zeit wird eingespart. Die alarmierten Kollegen sehen bis auf einen Meter genau, wo der Alarm ausgelöst wurde.

Die Uniklinik Innsbruck setzt das System beispielsweise in der Notaufnahme und zur Mitarbeitersicherheit in der Psychiatrie ein. Aber auch zum Schutz von Demenzkranken ist das System geeignet. Mit einem Patientenarmband ausgestattet, können diese Patienten wieder mehr Freiraum genießen. Dank Ortung mit RTLS kann ihr Aktionsradius wieder vergrößert werden, ohne dass die Gefahr besteht, dass sie sich verlaufen. Ein Zugewinn an Lebensqualität und Sicherheit für diese Patientengruppe.

Das WLAN-Netz sichtbar machen

Eine Schlüsselrolle im Bereich RTLS und WLAN-Ortung kommt dem Unternehmen Ekahau zu. In der finnischen Software- Schmiede wurde neben Ekahau RTLS auch Ekahau Site Survey (ESS) entwickelt – ein Programm, das heute als Industriestandard gilt. ESS ist eines der schnellsten und bedienerfreundlichsten Wi-Fi-Vermessungs- und Planungstools. Es erfasst während einer Ortsbegehung (Site Survey) alle empfangenen Access Points und trägt diese mit ihren Parametern in einem 3D-Netzplan ein. Dieser dreidimensionale Ansatz erlaubt es dem Anwender, stockwerkübergreifend die Netzabdeckung in einem Gebäude zu maximieren. Dabei werden auch die jeweils ein­gesetzten Anwendungen wie etwa die RTLS-Ortungslösung berücksichtigt.

Weitere Informationen unter:
www.avanis.de
1506031