Bauprojekte wohin man sieht: Kommunen und private Bauträger planen angesichts des Wohnungsmangels zahlreiche Neubaugebiete oder sogar neue Stadtteile.
Mit ihren Entscheidungen zur Versorgung dieser Quartiere prägen sie maßgeblich den Energieverbrauch und die Treibhausgasemissionen der kommenden Jahrzehnte.  

Die Bereitschaft, klimaneutral zu bauen, ist groß ­– finanzielle Aspekte und nicht genügend durchdachte Konzepte sorgen aber für viel Unsicherheit in den Kommunen. Viele Akteure stellen sich die Frage: Ist klimaneutrales Bauen überhaupt machbar?

EAK2020 Banner 300x300px 1 - Klimaneutral Bauen für Kommunen

Der 9. Kongress Energieautonome Kommunen, der am 13. und 14. Februar 2020 in Freiburg stattfindet, widmet sich genau dieser Frage. In 16 Praxisforen zeigen über 50 Referenten, wie Gebäude, Areale und Quartiere klimaneutral mit Strom, Wärme und Mobilität versorgt werden können. Vorgestellt werden unter anderem Beispiele für klimaneutrale Neubaugebiete, integrierte Mobilitätskonzepte und Strategien für die Klimaanpassung. Weitere Themen sind Bauen mit Holz, klimaneutrale Betriebe und Verwaltungen sowie Kommunikationsmodelle für die Einbindung von Akteuren in den kommunalen Klimaschutz.

Eines der Beispiele ist die oberschwäbische Gemeinde Schlier im Kreis Ravensburg.
Dort wurde für die Energieversorgung eines Neubaugebiets ein sektorübergreifendes Konzept vom Ingenieurs- und Innovationsbüro schäffler sinnogy und dem Planungsbüro Roland Reiter entwickelt. Es sieht vor, dass PV-Anlagen auf den Dächern, ein kaltes Nahwärmenetz sowie Batteriespeicher digital vernetzt und intelligent gesteuert werden, um den Energiebedarf, auch von E-Ladesäulen, zu decken.

Niedrige Kosten, sorgfältige Planung und vor allem das Engagement der Bürgermeisterin haben alle Gemeinderatsmitglieder von dem Projekt überzeugt. „Damit ist das Projekt in Schlier ein Modell für andere Kommunen in Deutschland, die eine klimaneutrale Versorgung anstreben: Die Menschen müssen mitgenommen werden und von den Vorteilen des Konzepts überzeugt sein“, so Dr. Harald Schäffler, Geschäftsführer von schäffler sinnogy.

In einer Session werden die beteiligten Akteure über ihre Erfahrungen mit dem Projekt sprechen und Praxistipps geben, wie die Vorbereitung eines klimaneutralen Projekts gelingen kann.

Das Programm für den 9. Kongress Energieautonome Kommunen finden Sie unter: https://www.energieautonome-kommunen.de/der-kongress/programm/

Beitragsbilder: Logo der Veranstaltung, Bild von Gidon Pico auf Pixabay