Seit sechs Jahren locken Hochschule Schmalkalden und Duale Hochschule Gera-Eisenach mit ihrem berufsbegleitenden MPA-Studiengang „Öffentliches Recht und Management“ Berufstätige aus ganz Deutschland nach Thüringen. Seit drei Jahren können auch Bewerber ohne ersten Studienabschluss mit einschlägiger Berufsausbildung und zweijähriger Berufspraxis zum Studium zugelassen werden – wenn sie eine Eignungsprüfung bestehen.

Einer der ersten Prüflinge war Tommy Melchior, der nach der Ausbildung zum Verwaltungsfachangestellten bereits eine Weiterbildung zum Verwaltungsbetriebswirt absolviert hatte. Neben einer Vollzeit-Berufstätigkeit als stellvertretender Referatsleiter Wirtschaft und Finanzen an der Hochschule, hat er das Studium in Rekordzeit und mit Bestnoten beendet.

Tommy Melchior über das MPA-Studium:
• Die Inhalte sind ausgezeichnet auf Leitungsaufgaben abgestimmt.
• Das Studium ist erstklassig organisiert.
• Durch wenige Präsenzphasen ist das Studium gut mit Beruf und Privatleben vereinbar.
• Die Kursgröße ermöglicht einen persönlichen Austausch.
• Die Eignungsprüfung ist für beruflich Qualifizierte äußerst reizvoll – und machbar.
• Ich kann das Studium uneingeschränkt weiterempfehlen.

Der Abschluss hat Melchior unmittelbar zu neuen beruflichen Möglichkeiten geführt: Am 1. Februar hat er seine neue Tätigkeit als Kämmerer der Stadt Ilmenau aufgenommen – und er wird im Nebenamt als freiberuflicher Dozent tätig werden.

KD2001061