Kärcher überarbeitet Angebot

Mit einem neuen Modell in zwei Ausführungen ergänzt Kärcher sein Angebot an handgeführten Scheuersaugmaschinen ohne Fahrantrieb. Die für Flächen von 200 m² bis 800 m² konzipierte Maschine – BD 43/25 C Bp (batteriebetrieben) bzw. BD 43/35 C Ep (Netzbetrieb) – ist jeweils mit einem Scheibenkopf zur Aufnahme von Scheibenbürsten oder Pads versehen. Im Mittelpunkt der Entwicklung standen Kundenwünsche nach einer Scheuersaugmaschine im unteren Preissegment mit niedrigen Servicekosten und hoher Effizienz.

Für effizientes Arbeiten sorgen bei beiden Varianten eine Arbeitsbreite von 43 cm und ein großzügig dimensionierter Frischwassertank, wodurch zeitraubendes Wiederbefüllen reduziert wird. Bei der Netzversion beträgt das Füllvolumen 35 l, bei der Batterieversion 25 l. Auch die kompakte Bauweise und die dadurch erzielte hohe Wendigkeit und gute Übersicht auf das Arbeitsumfeld unterstützen den Anwender bei seiner Arbeit.

Über den zentral im Bedienfeld angebrachten Drehschalter lassen sich alle wesentlichen Funktionen anwählen. Dies ermöglicht eine einfache Handhabung und ein schnelles Einlernen der Reinigungsfachkraft. Durchdachte Detaillösungen dienen der Ergonomie: so der einfacher Batteriewechsel, die Füllstandsanzeige und die leicht zugängliche Füllöffnung für Frischwasser wie auch der abnehmbare Schmutzwassertank.

Für geringen Wartungsaufwand wurde auf einen einfachen Zugang zu allen dafür wichtigen Komponenten geachtet und die Elektronik robust ausgelegt. Die niedrige Anzahl von Komponenten und die konsequent einfache Bauweise mit hoher Vereinheitlichung von Bauteilen ermöglicht es, die Maschinen sehr günstig anbieten zu können bei gleichbleibend hoher Qualität und gesteigertem Bedienkomfort.

Weitere Informationen unter:
www.kaercher.com
KD1603082