headline3

KD: Auf den Straßen sieht man häufig Ihr Logo an einem vor einen fahrenden Anhänger. Können Sie kurz etwas über die Erfolgsgeschichte Humbaur erzählen?
Die Humbaur GmbH ist ein deutscher Hersteller von Anhängern und Kofferaufbauten mit Sitz im bayerisch-schwäbischen Gersthofen. Mit über 1 Million produzierten Anhängern zählt Humbaur zu den führenden Nutzfahrzeugherstellern. Gegründet wurde das Unternehmen 1957 von Anton Humbaur als Werksvertretung für landwirtschaftliche Maschinen. Neben CEO Ulrich Humbaur fungieren Christian Dieminger und Oliver Czech als Geschäftsführer. Das Unternehmen beschäftigt aktuell rund 600 Mitarbeiter und verfügt über eine Produktionsfläche von 45.000 m² bei einer Produktionskapazität von 1.200 Fahrzeugen pro Woche. Im Portfolio hat Humbaur über 420 verschiedene Anhänger-Serienmodelle für Gewerbe- und Privatkunden und 230 Modelle seiner FlexBox- Fahrzeugaufbauten. Im Geschäftsjahr 2020 konnte die Humbaur GmbH einen Umsatz von rund 160 Mio. Euro verzeichnen.

KD: Können Sie das noch ein bisschen mit Zahlen unterstreichen. Anzahl der Mitarbeiter, wie viele Anhänger können in einer Woche gebaut werden. Und vielleicht sogar, wie viele Anhänger insgesamt mal gebaut wurden?
Humbaur zählt zu den Größten in der Welt der Anhänger und Fahrzeugaufbauten. Mit 600 Beschäftigten werden rund 60.000 Anhänger p.a. am Standort Gersthofen produziert. Der Experte für Anhänger und Transportlösungen von 750 kg bis 55 t Gesamtgewicht ist national und international tätig und fertigt auch Sonder- und Speziallösungen. Über 500 Händler in Deutschland und 26 europäischen Ländern bieten kompetente Ansprechpartner direkt vor der Haustür.

KD: Die Anwendungsbereiche sind ja sehr vielfältig. Im kommunalen Sektor sehe ich besonders die Anwendung Grünpflege und Bautransport. Was würden Sie da empfehlen? Und warum eignen sich Ihre Anhänger besonders für diese Bereiche?
Da gibt es einige Produkte aus unserem Haus. Fangen wir mit dem Dreiseitenkipper HTK 3000.31 an. Dieser ist ein unverwüstlicher und flexibler Anhänger. Der Dreiseitenkipper ist ideal für Schüttgüter wie Steine, Kies und Sand. In Verbindung mit dem Stahlgitteraufsatz kann er auch eine Menge Schnittgut aufnehmen. Und der Clou: mit den Alu-Auffahrrampen können auch Minibagger und weitere Maschinen sicher transportiert werden. Natürlich gibt es ausreichend Zurrpunkte, sodass auch diese Ladung optimal gesichert werden kann. Mit dem Humbaur Dreiseitenkipper ist man also bestens gerüstet. Gerade, wenn man flexibel sein muss.

Im Schwerlast-Bereich empfehlen wir die HTK Serie in den Gewichtsklassen10 t – 18 t. Hier hat Humbaur verschiedene Dreiseitenkipper im Programm, die durch hochwertige Komponenten und ein gutes Handling bestechen. Wer im kommunalen Dienst unterwegs ist weiß, dass Mensch und Maschine dabei Wind und Wetter ausgesetzt sind. Damit jeder Handgriff sitzt, muss man sich auf sein Gerät verlassen können. Die Dreiseitenkipper bringen einen großen Vorteil mit: sie können ihre Ladung gezielt dort abladen, wo sie gebraucht wird. Dabei kippen die Anhänger nicht nur nach hinten, sondern eben auch nach links und rechts. Erde, Kies, Sand und Schnittgut, bei Verwendung eines Stahlgitteraufsatzes, können so im Handumdrehen abgeladen werden. Aber das ist noch nicht alles.

Die Bordwände können abgeklappt werden, sodass auch eine Beladung mit dem Stapler möglich ist. Paletten mit Pflastersteinen oder Zementsäcke lassen sich damit ohne großen Aufwand verladen. Optional haben einige Kippermodelle eine automatische Rückwandentriegelung. Beim Rückwärtskippen öffnet sich dabei durch eine mechanische Baugruppe über eine Umlenkrolle die Rückwand automatisch und lässt das Schüttgut abkippen. Zusatzfeature: dank der Aluminium-Auffahrrampen eignet sich die Kipper-Baureihe auch für den Transport von Maschinen. Egal, ob Radlader oder Minibagger. Der Anhänger nimmt seine Ladung schnell und sicher auf.

Ergänzend zu den Anhängern überzeugen auch die Humbaur FlexBoxen mit ihren durchdachten Detaillösungen, vielseitigen Einsatzmöglichkeiten und ihrer weitreichenden Flexibilität. Die extrem leichten Aufbauten punkten mit einem unschlagbaren Nutzlastvorteil. Die Humbaur FlexBox ist der ideale Partner für jegliche Transportbedürfnisse. Optional kann die FlexBox mit einer Vielzahl an Zubehörmöglichkeiten ausgestattet werden.

KD: Als Laie würde ich ja sagen Anhänger ist Anhänger. Was ist das besondere an Humbaur – Nicht nur bezogen auf die Qualität der Anhänger?
Es ist die langjährige Erfahrung und das große Produktportfolio als führender europäischer Anhängerhersteller mit wie gesagt 60.000 Produktionseinheiten im Jahr sowie unser hohes Qualitätsbewusstsein. Wir nutzen hochwertige Komponenten und modernste Fertigungsprozesse. Auch einen kontinuierlichen Austausch mit Lieferanten und Händlern halte ich für sehr wichtig. Auf unserer Website www.humbaur.com haben wir die 10 wichtigsten Gründe für einen Humbaur eingestellt.

KD: Auf welchen Messen (hoffen wir möglichst Live) werden Sie 2021 vertreten sein?
Nach heutigem Stand werden wir im September auf der NordBau sowie auf der NUFAM zu sehen sein. Wir freuen uns schon heute, unseren Kunden demnächst wieder unser Produktprogram „in echt“ vorstellen zu können.

Weitere Informationen unter:
www.humbaur.com
KD2103045