Digitalisierung und Dekarbonisierung verändern die Mobilität und Logistik dramatisch. Angefangen bei alternativen Antrieben bis hin zu autonom gesteuerten, vernetzten Fahrzeugen und künstlicher Intelligenz revolutionieren neue Technologien die Art, wie wir uns fortbewegen. Als eine der ersten Messeveranstaltungen in diesem Jahr wird die Hypermotion der Messe Frankfurt vom 10. bis 12. November 2020 diese disruptiven Veränderungen aufzeigen und das persönliche Networking wieder möglich machen – sowohl live vor Ort als auch digital mit neuen Features wie Livestreaming, Matchmaking, Chat- Funktion u.v.m.

Erste Schwerpunktthemen: vernetzte Mobilität und nachhaltige Lösungen für Städte und Regionen, Urban Air Mobility und innovative Drohnentechnologien, Smart Logistics, Elektroantriebe sowie Mikromobilität und neue Konzepte für die letzte Meile. Die Teilnehmer können sich auf ein vielseitiges Konferenzprogramm freuen. Keynote-Speaker sind u.a. Whistleblower Edward Snowden zum Thema „Datenschutz in Mobilität und Logistik nach Corona“ und Bestseller-Autor Marc Elsberg, der in seinen internationalen Bestellern realistische Zukunfts- und Bedrohungsszenarien entwirft.

Die Zukunft der urbanen Mobilität

Der 6. Deutsche Mobilitätskongress widmet sich dem Leitthema „Klimawandel, Digitalisierung, Corona – wie gestalten wir zukünftig unsere Mobilität?“ Der Klimawandel sowie die Folgen aus der aktuellen Corona-Krise werden die großen Herausforderungen der nächsten Jahre, wenn nicht gar Jahrzehnte sein. Dabei wird die Digitalisierung eine entscheidende Rolle zur Lösungsfindung spielen. Ziel ist es, Verkehr und Mobilität umweltfreundlicher zu gestalten.
Die smc:smart mobility conference ist das Zukunftsforum für nachhaltige urbane Mobilität. Im Fokus steht die DNA unserer zukünftigen Verkehrs- und Transportsysteme. Die in Kooperation mit der Lotsenstelle im Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur (BMVI) organisierte Konferenz dient der Diskussion, Projektion und Konzeption neuer Mobilitätssysteme und deren Auswirkungen auf die Stadtraum- und Regionalentwicklung.

Weitere spannende Zukunftsthemen

Im Hypermotion-Lab werden disruptive Konzepte direkt an der Schnittstelle für Mobilität und Logistik diskutiert. Hier dreht sich alles um revolutionäre Ideen und innovative Technologien, die unsere bisherige Art des Fortbewegens und Transports von Grund auf verändern können. Dazu finden drei spannende Podiumsdiskussionen statt, in denen Experten u.a. den Einsatz von Satellitensystemen, innovativen Drohnentechnologien und die Nutzung neuer Technologien in der Warenproduktion näher beleuchten.

Mehr Informationen zum Programm sowie Tickets und Anmeldung unter:
www.hypermotion-frankfurt.com
KD2005011