Husqvarna begeistert Besucher der IGA Berlin 2017 mit innovativer Akku-Technik

Spannende Einblicke in den technischen Wandel von Benzin- zu Akku-Geräten präsentiert Husqvarna, einer der weltweit führenden Hersteller von Motorgeräten für Forstwirtschaft, Landschaftspflege und Garten, ab 13. April den Besuchern der IGA Berlin 2017. Der Husqvarna Pavillon auf den Kienbergterrassen lädt Interessierte ein, die Vorteile von Akku-Geräten und die Unterschiede zu herkömmlichen kraftstoffbetriebenen Modellen mit allen Sinnen zu erleben.

Ob Profianwender oder Hobbygärtner, auf der Internationalen Gartenausstellung, die vom 13. April bis 15. Oktober 2017 in Berlin stattfindet, ist für jeden Garten-Begeisterten etwas dabei. Husqvarna ist als Sponsor für die insgesamt 2,4 Millionen erwarteten Besucher nicht nur mit großem Stand, sondern auch mit Veranstaltungen und Live-Produktvor­führungen vor Ort.

Hans-Joachim Endress, Geschäftsführer von Husqvarna Deutschland, sieht den besonderen Wert der Veranstaltung in ihrer Relevanz für ein breites Fach- und Privatpublikum: “Als größte Gartenausstellung in Deutschland bietet die IGA für uns eine ideale Plattform, um unsere innovative Akkutechnik für viele Besucher erlebbar zu machen. Ob im Husqvarna Pavillon, auf den von Automower® Mährobotern gepflegten Rasenflächen oder während der Einsätze unseres Landschaftspflegeteams dreht sich alles um das Thema Innovation und Akku-Technik. Denn wir sind überzeugt, dass akkubetriebene Produkte im Privat- aber auch Profibereich in Zukunft einen immer höheren Stellenwert einnehmen werden.“

Highlights im Husqvarna-Pavillon

In einem imposanten Holz-Pavillon lädt Husqvarna die Gäste der IGA 2017 dazu ein, in die 328jährige Geschichte des Motorgeräte- Herstellers einzutauchen und die Entwicklung bis hin zu den neuesten, zukunftsweisenden Technologien live zu erleben. Das Schwerpunktthema des Pavillons, die Darstellung des Technologiewandels von Benzin zu Akku, wird z. B. durch die Querschnitte einer kraftstoff- und einer akkubetriebenen Motorsäge veranschaulicht. Außerdem können Besucher anhand eines Gartens mit Automower® im Miniaturformat die Vorteile von akkubetriebenen Mährobotern kennenlernen.

Thematisiert werden besonders die Vorteile von Akku-Geräten – ihr niedriger Geräuschpegel, das Wegfallen von Abgasen, die geringeren Vibrationen der Geräte sowie die hohe Praktikabilität durch Verwendung eines Akkus für mehrere Geräte. Dabei richten sich die Informationen nicht nur an Privat-, sondern auch an professionelle Anwender, für die der Betrieb von Akku-Geräten wirtschaftlich sehr attraktiv ist, da das Aufladen eines Akkus nur einen Bruchteil des Auftankens einer kraftstoffbetriebenen Maschine kostet. Innovation endet für Husqvarna jedoch nicht mit der Akku-Technik. Das Unternehmen setzt vielmehr bei seinen Geräten seit vielen Jahren auf innovative Features, die beispielsweise für mehr Nachhaltigkeit und höchste Sicherheit sorgen. Dementsprechend erhalten Besucher im Husqvarna-Pavillon auch Einblicke in Techniken wie AutoTune, BioClip oder TrioBrake.

Grünflächenpflege vor Ort

Damit Besucher der IGA 2017 die Akku-Produkte live in Aktion erleben können, kümmern sich Gärtner von Husqvarna um die Grünanlagenpflege der Kienbergterrassen und des IGA- Campus. Gäste erhalten so die Gelegenheit, sich selbst von der Leistungsfähigkeit und dem angenehm niedrigen Geräuschpegel der neuesten Husqvarna Akku-Geräte zu überzeugen. Auch die verschiedenen Husqvarna Automower® Modelle, die unter anderem im „Englischen Garten“ der IGA 2017 mähen, demonstrieren, wie Rasenflächen mit akkubetriebenen Mährobotern ohne zusätzlichen Aufwand über Monate hinweg optimal geschnitten und gepflegt werden können.

Live-Vorführungen zum Thema Akku, Automower® und Heckenschnitt

Ein weiterer Schwerpunkt von Husqvarna während der IGA 2017 liegt auf praxisorientierten Infoveranstaltungen zu Akku-Geräten. Im August erklären Experten des Unternehmens in mehreren interaktiven Vorträgen im Informationszentrum i-Punkt-Grün die Anwendung und technischen Besonderheiten von Akku-Produkten.

Im Juli informieren die Husqvarna-Experten außerdem über den Einsatz und das Handling von Mährobotern. Im September wird schließlich an den Hochbeeten des IGA-Geländes demonstriert, worauf es beim Heckenschnitt ankommt und welche Heckenschere für welchen Einsatz geeignet ist.

Husqvarna informiert Jugendliche im IGA-Campus

Husqvarna ist nicht nur finanzieller Sponsor, sondern engagiert sich im Rahmen der IGA Berlin 2017 auch über die klassische Sponsorentätigkeit hinaus. Für den IGA-Campus, auf dem das erste internationale Workcamp mit Studierenden stattfindet, hat Husqvarna Gartengeräte bereitgestellt. Im IGA-Campus finden in Kooperation mit der Landeswald- oberförsterei Hangelsberg außerdem mehrere Termine statt, um Jugendliche für den Garten- und Forstberuf zu begeistern. Husqvarna Produktexperten und Ausbilder werden Mo­tor­geräte vorführen, deren Funktion erklären und Einblicke in die praktische Arbeit geben. Anschließend können Jugendliche beim virtuellen Spiel „Husqvarna Limberjack“ ihr Talent für das digitale Schnellentasten testen.

Die IGA Berlin 2017 ist mit ihrer hohen Relevanz für Industrie und Öffentlichkeit ein idealer Ort, um die breite Masse von garteninteressierten Besuchern mit der innovativen Akku- Technik vertraut zu machen. Husqvarna wird akkubetriebene Forst- und Gartengeräte weiterhin forcieren und legt daher auch auf der IGA einen Fokus auf dieses Thema.

Weitere Informationen unter:
www.husqvarna.de
KD1703048