Noch nie war gründliches Händewaschen so wichtig wie heute. Denn Wasser und Seife verringern die Gefahr, Viren und Bakterien zu übertragen. Was dabei zu beachten ist: Warmes Wasser ist ein deutlich besseres Lösungsmittel als kaltes und spielt deshalb bei der Handhygiene eine besondere Rolle: Wer sich die Hände mit warmem Wasser und Seife wäscht, löst den anhaftenden Fettfilm besonders effektiv und spült damit einen großen Teil der Viren und Bakterien davon. In vielen Gäste-WCs von Haushalten fließt jedoch nur Kaltwasser am Handwaschbecken, vielerorts ist dies auch in Arbeitsstätten, Gaststätten, Veranstaltungshallen etc. der Fall. In Zeiten erhöhter Hygieneanforderungen empfiehlt es sich, die Möglichkeit zu nutzen, Warmwasser einfach nachzurüsten. AEG Haustechnik bietet eine kostengünstige und unkomplizierte Lösung, die warmes Wasser an jedes Handwaschbecken bringt.

Der elektronische AEG Klein-Durchlauferhitzer MTE passt mit seinen kompakten Maßen von nur 19 x 14,3 x 8,2 Zentimetern selbst unter kleinste Waschbecken. Dort erzeugt das kompakte Gerät warmes Wasser zwischen 30 und 50 °C und das besonders energiesparend und bedarfsgerecht, sobald man die Waschtischarmatur bedient. Während das kalte Wasser den kleinen Durchlauferhitzer durchströmt, wird es sekundenschnell auf die benötigte Temperatur erhitzt und sofort verbraucht.

Der kurze Leitungsweg sorgt zusätzlich für Hygiene, denn das Wasser wird genau dort erwärmt, wo es gebraucht wird. So können sich keine Keime wie Legionellen bilden, wenn der Waschplatz nur selten oder über längere Zeit nicht genutzt wird.

Der AEG Klein-Durchlauferhitzer MTE erzeugt mit hoher Energieeffizienzklasse A immer nur so viel Wasser, wie tatsächlich entnommen wird. Er ist mit Anschlussleistungen von 3,5
bis 6,5 Kilowatt erhältlich und wird mit einem Schuko-Stecker für die 230 V-Steckdose geliefert.

Weitere Informationen unter:
www.aeg-haustechnik.de/warmwassergeraete
KD2003054