FSB/aquanale 2019: FSB und didacta intensivieren das gemeinsame Projekt „Bewegungsraum Schule“

– didacta 2019 mit Forum zu den Schwerpunkten „Schulhofgestaltung“ und „Turnhallenausstattung“ –

Die FSB, Internationale Fachmesse für Freiraum, Sport – und Bäderanlagen, und die didacta, Europas größte Bildungsmesse, intensivieren ihre bereits im Oktober 2017 gestartete Zusammenarbeit. Die Organisatoren der beiden führenden Fachmessen, der Didacta Verband der Bildungswirtschaft und die Koelnmesse, haben sich zum Ziel gesetzt, gemeinsam für geeignete Bewegungsräume in den Schulen zu werben, die die motorischen und geistigen Entwicklungsprozess der Schülerinnen und Schüler nachhaltig fördern. Unter dem Leitthema „Bewegungsraum Schule“ werden Ansätze und Beispiele erarbeitet und aufgezeigt,   wie Schülerinnen und Schüler ihre Pausen und Freizeiten in der Schule sinnvoll und auch aktiv verbringen können.   Dabei muss natürlich eine Bildungs- und Bewegungsinfrastruktur entsprechend frühzeitig geplant und projektiert werden, um Bildung, Integration, Bewegung, mit einem Spiel- und Sportangebot ausreichend gewährleistet zu können. Zur didacta 2019 vom 19. Bis 23. Februar 2019 in Köln präsentieren die FSB, der Sportverband der Sportartikel-Industrie e.V. (BSI ), der Bundesverband für Spielplatzgeräte- und Freizeitanlagen-Hersteller e.V. (BSFH) und der Playground + Landscape Verlag ein spannendes Forum rund um die Themen „Schulhofgestaltung“ und „Turnhallenausstattung“.

didacta - FSB/aquanale 2019: FSB und didacta intensivieren das gemeinsame Projekt „Bewegungsraum Schule“

Bewegungsraum Schule – auf der didacta 2019!

Wer sich noch an den Pausenhof seiner Schulzeit zurückerinnert, hat meist kein positives Bild im Kopf. Eine Betonwüste mit ein paar Sitzgelegenheiten, vielleicht war noch ein Basketballkorb oder eine Tischtennisplatte irgendwo angebracht oder ein Mühlefeld aufgemalt, mehr gab es meist aber auch nicht. Laufen und Rennen war oft verboten, denn die Verletzungsgefahr war zu groß, außerdem hatte der aufsehende Lehrer dann das Gefühl zu wenig Kontrolle über das Geschehen zu haben. Auch wenn viele Erinnerungen weit weg erscheinen – viele Schulhöfe haben sich bis heute nicht sehr verändert. Doch grau und trist war gestern – moderne Schulhöfe sind einladend und bunt, spiel- und bewegungsfreundlich. Schülerinnen und Schüler brauchen nicht nur frische Luft, sondern ein attraktives und altersgerechtes Spiel- und Bewegungsangebot. Dabei sollen die Aktivität nicht nur ein wenig vom Unterrichtsalltag ablenken und einen Ausgleich schaffen – Sport und Bewegung sind für Kinder und Jugendliche auch wichtige präventive Faktoren für ihre Gesundheit.

Ähnlich verhält es sich mit den Sporthallen, die zum Teil seit über 40 Jahren nicht mehr modernisiert wurden. Anstelle von alten und abgenutzten Geräten muss hier mit zeitgemäßen und modernen Sportelementen gearbeitet werden. Gerade der Sportunterricht bietet trotz strengem Lehrplan eine Vielzahl von Möglichkeiten, auch die Freude am Sport und an der Bewegung bei den Schülerinnen und Schülern zu fördern. Dafür sind aber vielerorts umfassende Veränderung notwendig.

Es ist an der Zeit, Pausenhöfe und Turnhallen auf den Stand des 21. Jahrhunderts zu bringen. Dazu muss sich jedoch zunächst die Wahrnehmung in Gesellschaft und Politik grundlegend ändern und Perspektiven aufgezeigt werden. Welche Möglichkeiten zur spiel- und bewegungsfreundlichen Gestaltung von Pausenhöfen und Sporthallen habe wir heute? Welche Faktoren spielen bei einer Umgestaltung eine wesentliche Rolle? Welche Spiel- und Sportgeräte oder -flächen sind besonders gut geeignet? Welche Innovationen bieten sich an? Welche Fördermittel können für Modernisierungsmaßnahmen in Anspruch genommen werden?

Bei der Beantwortung dieser und vieler weiterer Fragen stehen Experten auf der didacta 2019 als Ansprechpartner zur Verfügung. Das Forum „Bewegungsraum Schule“, zentral positioniert auf dem Messeboulevard an der Halle 8/Eingang Nord widmet sich besonders den Schwerpunkten „Schulhofgestaltung“ und „Turnhallenausstattung“. Die Fachmesse FSB,   der Sportverband der Sportartikel-Industrie e.V. (BSI ), der Bundesverband für Spielplatzgeräte- und Freizeitanlagen-Hersteller e.V. (BSFH) und der Playground + Landscape Verlag werden dort ein Forum mit Vorträgen und vielen weiteren Informationsmöglichkeiten errichten. Hier erhalten Interessierte an allen fünf Messetagen umfassende Informationen rund um die spiel- und bewegungsfreundliche Gestaltung von Pausenhöfen und Turnhallen.

didacta 2 - FSB/aquanale 2019: FSB und didacta intensivieren das gemeinsame Projekt „Bewegungsraum Schule“

Weiterführende Informationen auf der Website www.didacta.de mit Fachinformationen zum downloaden.

Weitere Informationen unter www.fsb-cologne.de und www.aquanale.de

Alle Fotos: Didacta